686939

Office 2000/XP/2003: Navigationsleiste von Dialogen anpassen

Sie möchten die Navigationsleiste der Office-Dialoge "Öffnen" und "Speichern unter" anpassen. Ich habe mich daher an unserem Windows-Tipp Öffnen-Dialog anpassen orientiert. Diese Methode funktioniert jedoch nur für Windows, nicht für Office. PC-WELT zeigt Ihnen, wie es unter Office funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie möchten die Navigationsleiste der Office-Dialoge "Öffnen" und "Speichern unter" anpassen. Ich habe mich daher an unserem Windows-Tipp :Öffnen-Dialog anpassen orientiert. Diese Methode funktioniert jedoch nur für Windows, nicht für Office.

Lösung:

Office speichert die Elemente der Navigationsleiste in einem anderen Registry-Schlüssel als Windows. Deswegen müssen Sie zum Anpassen der Office-Navigationsleiste anders vorgehen. Am einfachsten funktioniert das mit dem Script :Trimdialog.HTA 1.0 , das uns der Leser Olaf Steven zugeschickt hat. Es eignet sich sowohl zum Anpassen der "Places“ in Office als auch in Windows.

Das Script setzt das WMI-Paket (WindowsManagement Instrumentation) voraus. Unter WindowsME, 2000 und XP ist es standardmäßig installiert, Windows-98-Nutzer müssen es herunterladen und einrichten. Unter Windows 98 können Sie allerdings generell nur die Office-Dialoge anpassen.

Starten Sie das Script, und wählen Sie zunächst ob Sie Windows oder Office anpassen möchten. Für Office geben Sie unter "Benutzerdefinierte Einträge“ in der oberen der beiden Zeilen einen Namen für das neue Symbol ein, tragen eine Zeile darunter den Pfad des gewünschten Ordners ein und aktivieren das zugehörige Kontrollkästchen. Da die Leiste nur fünf Elemente aufnimmt, müssen Sie für jedes benutzerdefinierte einen Standardeintrag deaktivieren.

In den Windows-Dialogen verschwinden die Standard-Places, sobald Sie eigene Pfade eingeben. Um zum Standard zurückzukehren, löschen Sie die eigenen Einträge.

0 Kommentare zu diesem Artikel
686939