727053

Office 2000–2003: Hilfetexte platzsparend drucken

25.09.2006 | 11:39 Uhr |

Sie möchten Infos aus der Office-Hilfe in gedruckter Form haben. Die Hilfe bietet zwar eine Druckfunktion, Sie können hier aber nur wählen, ob Sie das jeweilige Thema mit oder ohne Unterthemen drucken wollen. Mehr Einstellmöglichkeiten gibt es nicht. Die Aufteilung ist für den Bildschirm optimiert. Beim Ausdruck verbrauchen Sie daher viel mehr Papier, als nötig wäre. Für den platzsparenden Ausdruck der Hilfetexte gibt es zwei Möglichkeiten. Wir stellen Sie Ihnen vor.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie möchten Infos aus der Office-Hilfe in gedruckter Form haben. Die Hilfe bietet zwar eine Druckfunktion, Sie können hier aber nur wählen, ob Sie das jeweilige Thema mit oder ohne Unterthemen drucken wollen. Mehr Einstellmöglichkeiten gibt es nicht. Die Aufteilung ist für den Bildschirm optimiert. Beim Ausdruck verbrauchen Sie daher viel mehr Papier, als nötig wäre.

Lösung:

Für den platzsparenden Ausdruck der Hilfetexte gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie kopieren die gewünschten Informationen über die Zwischenablage aus der Hilfe in die Textverarbeitung oder Sie extrahieren die enthaltenen HTML-Dateien. Diese können Sie später über "Einfügen, Datei" in Word öffnen, wie gewünscht formatieren, mit Seitenzahlen versehen und drucken.

Wie Sie an die HTML-Dateien kommen, demonstrieren wir am Beispiel der Word-XP-Hilfedatei. Andere Programme und Versionen verwenden abweichende Dateinamen, der Ablauf bleibt aber gleich.

1. Die Hilfedateien der deutschen Sprachversion liegen standardmäßig in dem Verzeichnis C:\Programme\Microsoft Office\Office10. Kopieren Sie von hier die CHM-Dateien (kompilierte Hilfedateien) beispielsweise nach C:\Hilfe. Sie brauchen alle, denn jede der Hilfedateien verwendet Ressourcen aus den anderen.

2. Installieren Sie das englischsprachige Programm :Chmdeco (gratis). Der Aufruf des Programms erfolgt über den Kontextmenüpunkt "Senden an". Wählen Sie im Kontextmenü der Word-Hilfedatei C:\Hilfe\Wdmain10.CHM den Eintrag "Senden an, Unpack with istorage" (Istorage ist ein Teil von Chmdeco). Damit entpacken Sie die CHM-Datei in das Verzeichnis "Wdmain10.CHM.Contents".

3. Im Unterverzeichnis Wdmain10.CHM.Contents\html liegen jetzt die extrahierten HTML-Dateien – eine Datei für jeden Abschnitt. Die englischen Dateinamen entsprechen den Titeln der Hilfethemen. Welche Datei zu welchem Thema gehört, finden Sie notfalls heraus, indem Sie es von Word aus in der Hilfe aufsuchen und im Kontextmenü des jeweiligen Themas "Eigenschaften" wählen. Der Name der Datei steht unter "Adresse (URL)".

0 Kommentare zu diesem Artikel
727053