Office 2010 via Web

Das sind die Office Web Apps von Microsoft

Mittwoch den 02.12.2009 um 20:40 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Bildergalerie öffnen Backstage-Menü in Office 2010
Mit Office Web Apps stellt Microsoft die Funktionen von Office 2010 in abgespeckter Form als Web-Anwendung zur Verfügung. Und greift damit direkt Google Apps an. Wir stellen die wichtigsten Fakten zum neuen Online-Office von Microsoft vor.
Das sind die Office Web Apps von Microsoft
Vergrößern Das sind die Office Web Apps von Microsoft
© 2014

Mit der klassischen Desktop-Software Office 2010 und dessen Web-Ableger Office Web Apps können Office-Dokumente offline und online erstellt und bearbeitet werden. Beide Produkte greifen also ineinander über.

Die Office Web Apps (die sich derzeit noch in der Beta-Phase befinden und fortlaufend erweitert werden) umfassen Word, Excel, PowerPoint sowie OneNote und stellen die Funktionalität dieser Anwendungen in einem gegenüber Office 2010 abgespeckten Umfang via Internet zur Verfügung. Mit diesem Cloud Computing-Produkt tritt Microsoft in heftige Konkurrenz zu den Google Apps, die Mail, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Kalender/Terminverwaltung, Chat und weitere Dienste für Unternehmen bieten . Die finale Fassung von Office Web Apps soll zeitgleich mit Office 2010 auf den Markt kommen. Die Web Apps sollen dann auch Teil von Windows Live für Privatanwender werden – ein weiterer direkter Angriff auf Google Apps, die man bekanntlich auch kostenlos nutzen kann.

Microsoft bietet onlinebasierte Services sowohl für Endverbraucher als auch für Business-Kunden und sowohl kostenlos (werbefinanziert) als auch kostenpflichtig an. Diese Online-Angebote kann man folgendermaßen einteilen:

* Live Services: für Privatanwender und kleine Unternehmen. Kostenlos beziehungsweise werbefinanziert. Beispiele sind Windows Live (Hotmail, Skydrive) und Xbox Live.

* Online Services : für Unternehmen mit eigenen IT-Mitarbeitern. Kostenpflichtiges Abo-Modell oder On-Premise/Volumenlizenzen. Die Online Services ersetzen Office Live Workspace. Für Unternehmen ab fünf Nutzer geeignet. 1 Jahr Mindestvertragsdauer, danach monatlich kündbar.
Preise : Exchange Online (Mail, Terminverwaltung): 4,26 Euro. Sharepoint Online (Intranet-Aufbau, Datenbereitstellung): 4,47 Euro. Office Live Meeting (Webkonferenzen): 3,83 Euro. Office Communications Online (Instant Messenger): 1,70 Euro. Alles zusammen im Standard-Paket: 8,52 Euro pro Monat. Alle Preis verstehen sich pro Nutzer pro Monat. Der Vertrieb erfolgt Provisions-basiert hauptsächlich über die Microsoft Partner-Unternehmen. Für Benutzer, die keinen festen PC-Arbeitsplatz haben und beispielsweise nur über ein Terminal ihre Mails abfragen, bietet Microsoft zudem das Produkt Deskless Worker Online an: Für 2,56 Euro kann ein User damit Exchange Online und Sharepoint Online via Web-Interface nutzen. Client-Software gehört beim Deskless Worker Online nicht zur Ausstattung.

* Azure : Cloud Computing-Angebot, mit dem Unternehmen eigene Anwendungen entwickeln und hosten können. Ein Konkurrenzprodukt zu bereits etablierten Cloud-Computing-Angeboten wie Amazon EC2 und Google App Engine .

Mittwoch den 02.12.2009 um 20:40 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
217278