241604

Octron CD-R 80 40x

10.02.2003 | 15:04 Uhr |

Ein günstiger, aber wackeliger Rohling.

Ein günstiger, aber wackeliger Rohling. Unser Rat: nicht ganz bis zum Rand beschreiben

Aus 2 Pressen stammt der Rohling vom Lidl: einmal von Ritek (Atip 97m 15s 17f) sowie aus unbekannter Herstellung (Atip 97m 27s 00f). Im Test ähnelte sich ihr Verhalten: Gingen wir volles Tempo, erzielten nur die CD-Rs im Lite-On-Brenner akzeptable Ergebnisse. Die Scheiben aus den Modellen von Benq und Plextor liefen bis zur Hälfte gut, dann schossen die Fehlerquoten meist über die Spezifikation hinaus. Das änderte sich beim Benq-Brenner gar nicht, während sich das Plextor-Laufwerk ab dem 24fachen Tempo mit der CD-R vertrug. Das Ergebnis: eine Block-Error-Rate von 62,75 Fehlern/s im Schnitt und 325,17 Fehlern/s im Maximum - viel zu hoch. Zudem gab es E22- sowie E32-Fehler - Qualitäts-Note 3,6.

Jede Scheibe liegt einzeln in einer schmalen Box - Handhabungs-Note 3,0. Tipps zur Behandlung fanden sich. Es fehlten eine Internet- sowie Bezugsadresse und Hinweise zum Ersatz bei einem Defekt - Service-Note 5,0.

Ausstattung: 40fach-CD-R; 700 MB/80 Min.; beschreibbare Oberfläche; Atip 97m 15s 17f oder 97m 27s 00f

Technische DatenHersteller / Produkt: Octron CD-R 80 40xDurchschnittliche Block-Error-Rate (Fehler/s): 62,75Maximale Block-Error-Rate (Fehler/s): 325,17E22-Fehler: jaE32-Fehler: jaKapazität (MB): 702,83Spielzeit (Min.): 80Maximales Schreibtempo: 40fachBeschriftbare Oberfläche: jaExtra Beschichtung zum Beschriften: jaCD-Typ: CD-RAtip (Absolute Time in Pregroove): 97m 15s 17f und 97m 27s 00f

Hersteller/Anbieter

Ritek/Lidl

Weblink

Bewertung

2,0 Punkte

Preis

0,40 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
241604