25.04.2012, 09:45

Eric Geier

Android-Sicherheit

Lookout und Norton Security

Wir stellen Ihnen die Sicherheits-Apps von Lookout und Norton vor.

Lookout Mobility Security

Hersteller: Lookout
Preis: Kostenlos
Andere Versionen: Lookout Mobile Security für das iPhone (kostenlos); Lookout Premium für Android (etwa 2,30 Euro pro Monat oder 23 Euro pro Jahr) bietet zusätzlich einen Phishing-Schutz, Backup-Funktionen, die Möglichkeit, das Smartphone per Fernzugriff zu löschen oder zu sperren und individuellen Support.
Das kostenlose Lookout Mobile Security bietet neben kostenlosen Malware-Schutz auch eine Sicherung der Kontakte an. Sie können Ihr Gerät mit dieser App orten und einen Alarm starten. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie ein Smartphone oder ein Tablet verwenden. Wenn Sie einen Premium-Account nutzen erhalten Sie zusätzlich die Möglichkeit Ihre Privatsphäre zu verwalten und Sie können Ihre Bilder über Lookout sichern. Zudem können Sie die Anruf-Liste betrachten und Ihr Gerät aus der Ferne sperren und die darauf enthaltenen Daten löschen.

Lookout sucht nach Malware

Die Lookout App untersucht Android-Apps, die Sie installieren und aktualisieren automatisch auf Malware. Der Malware-Schutz durchsucht auch alle bereits auf Ihrem Smartphone installierten Apps, aber leider wird die SD-Karte von diesem Scan ausgeschlossen. Sie können selbst bestimmen, wie oft Lookout diese vollständigen Scans durchführt. Hierbei können Sie zwischen täglich und wöchentlich entscheiden, wobei Sie den Tag und die Uhrzeit genau bestimmen können. Die Backup-Funktion ermöglicht es Ihnen auch zu bestimmen, wie oft das Backup Ihrer Kontakte zu den Lookout-Servern durchgeführt werden soll. Auch hier können Sie sich zwischen täglich und wöchentlich entscheiden. Wenn Sie ein Premium-Nutzer sind, dann können Sie auch Ihre Fotos und Anruf-Liste sichern.
In der Ursprungseinstellung erscheint Lookout in der Benachrichtigungszeile und im Menü. Dort wird dessen Status angezeigt und hierüber können Sie Lookout schnell öffnen. Die App-Benutzeroberfläche ist sehr einfach. Der Hauptbildschirm zeigt den Status jeder vorhandenen Funktion. Wenn Sie beispielsweise auf die Sicherheits- oder Backup-Symbole drücken, sehen Sie, was diese Anwendungen zuletzt gemacht haben. Aber die App bietet keine detaillierten Aktivitäts-Übersichten. Um die Einstellungen der App zu ändern, tippen Sie auf das Menü-Symbol und anschließend auf Einstellungen.

Aktivitäten-Übersicht

Lookout ermöglicht es Ihnen auf den Status Ihrer Lookout-Funktionen zuzugreifen und über die Webseite können Sie sich alle Aktivitäten von Look anzeigen lassen. Sie können Backups starten oder Daten wiederherstellen. Des Weiteren können Sie auf die Fernzugriffs-Wiederherstellungs-Werkzeuge (wie lokalisieren, sperren und löschen) zugreifen und jede dieser Funktionen aktivieren oder deaktivieren. Es gibt auch eine mobile Version der Lookout-Webseite, die die gleichen Funktionen anbietet.
Sie können die ungefähre Position Ihres Gerätes über eine Google Maps-Karte finden. Des weiteren wird die aktuelle Telefonnummer Ihres Gerätes angezeigt, sodass Sie wissen werden, wenn jemand Ihre SIM-Karte ersetzt. Leiber bietet die Fernsperr-Funktion keine Möglichkeit eine benutzerdefinierte Nachricht auf dem Smartphone oder Tablet zu hinterlassen, wie es bei vielen anderen Sicherheits-Apps der Fall ist.

Lookout-Fazit

Lookout bietet eine sinnvolle Sicherheits-App für Android-Smartphones und Android-Tablets zusammen mit einer benutzerfreundlichen Webseite an. Es bietet jedoch nicht so viele Funktionen, wie die Konkurrenz an. Die angebotenen Funktionen funktionieren jedoch gut, auch die Ortungsfunktion klappt schnell und zuverlässig. Lookout bietet ferngesteuertes sperren und löschen an allerdings nur in der kostenpflichtigen Version an. Im Langzeittest der PC-WELT funktioniert Lookout reibungslos.

Norton Mobile Security Lite

Hersteller: Symantec
Preis: Kostenlos
Andere Versionen: Norton Mobile Security (etwa 23 Euro pro Jahr) fügt noch Anti-Diebstahl- und Anti-Verlust-Funktionen hinzu. Zusätzlich gibt es mit dieser kostenpflichtigen Version Phishing-Schutz und Anrufe und Text-Nachrichten können geblockt werden.
Norton Mobile Security Lite bietet kostenlosen Malware-Schutz und eine Fernsperr-Funktion an. Der Premium-Service, der etwa 23 Euro pro Jahr kostet, bietet Ihnen auch beim Surfen Schutz. Des Weiteren können Sie mit der kostenpflichtigen Version Anrufe und Text-Nachrichten blockieren, Ihr Gerät aus der Ferne orten, einen Alarm auslösen, die Kamera steuern, um Schnappschüsse aufzunehmen und Ihre Daten vom Gerät löschen. Übrigens gibt es auch eine spezielle Version für Android-Tablets: Norton Tablet Security. Letztere produzierte im Langzeittest der PC-WELT auf einem Samung Galaxy Tab 10.1 häufige Fehlermeldungen, weil die Anti Theft-Funktion sich abschaltete.

Malware-Scanner bei Norton Security Lite

Nortons Mobile Security führt Malware-Scans bei Apps, die Sie gerade herunterladen oder aktualisieren, durch. Aber Sie können mit der App bestimmen, dass das gesamte Gerät, inklusive der SD-Karte, in bestimmten Zeitintervallen untersucht werden soll. Hierbei können Sie zwischen täglich, wöchentlich oder monatlich wählen. Selbstverständlich können Sie den Scan auch manuell starten. Obwohl Norton in den Standardeinstellungen wöchentlich nach Aktualisierungen in der Virus-Datenbank sucht, kann diese Einstellung auf täglich oder monatlich geändert werden.
In den Werkseinstellungen erscheint kein Norton-Symbol in der Benachrichtigungszeile oder im Menü, es sei denn die App entdeckt ein Sicherheitsproblem. Aber Sie können das Symbol anzeigen lassen, sodass Sie die ganze Zeit über Ihren Sicherheit-Status informiert werden.

Benutzeroberfläche

Norton Mobile Security Lite hat eine sehr einfache und einleuchtende Benutzeroberfläche. Ohne Premium-Service gibt es nur zwei Symbole im App-Hauptbildschirm: Einen für die Anti-Diebstahl-Funktionen und ein anderes Symbol für die Anti-Malware-Anwendung. Aber wenn Sie die Menü-Taste Ihres Gerätes betätigen, erhalten Sie Zugriff auf ein paar weitere Shortcuts. Beispielsweise können Sie so auf die Aktivitäts-Aufzeichnungen, die Aktualisierungs-Informationen und die Benachrichtigungs-Einstellungen zugreifen.
Die Fernzugriffs-Funktionen der kostenlosen Version können nur über SMS-Befehle ausgeführt werden. Die Premium-Dienste bietet ein Plug-In für die App an, sodass Sie die Fernsteuerungs-Funktionen für Ihr Android-Gerät über einen Web-Browser ausführen können. Der kostenlosen Version fehlt ein SIM-Karten-Schutz und es werden auch keine automatischen Benachrichtigungen beim Verlust des Gerätes versandt.

Norton-Fazit

Die kostenlose Version von Norton ist weniger umfangreich als alle anderen, die wir untersucht haben. Norton Mobile Security bietet auch nicht mehr als andere kostenlose Apps. Sie erhalten viel mehr Funktionen, wenn Sie sich für den Premium-Service entscheiden, der jedoch regelmäßig Geld kostet. Die Premium-Version bietet zwar eine Fernsteuerungs-Funktion der Kamera, aber viele andere Funktionen dieser kostenpflichtigen Version sind bei anderen Apps kostenlos erhältlich.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Kommentare zu diesem Artikel (1)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1427449
Content Management by InterRed