198168

Norton Utilities 2002

18.10.2001 | 10:32 Uhr |

Mit den Norton Utilities erhalten Anwender umfangreiche Werkzeuge zur Systemoptimierung, Problemanalyse und Fehlerbehebung. Das Paket unterstützt jetzt Windows XP.

Die Norton Utilities 2002 sind gewohnt effektiv, bieten jedoch keine wesentlichen Neuerungen zur Vorversion.

Mit den Norton Utilities erhalten Anwender umfangreiche Werkzeuge zur Systemoptimierung, Problemanalyse und Fehlerbehebung. Neben Windows 98/ME, NT 4 und 2000 unterstützt das Paket jetzt Windows XP.

Außer optischen Änderungen der Oberfläche bietet die Software jedoch nicht viel Neues. Laufwerke lassen sich mit Speed Disk defragmentieren. Der Norton Optimierungsassistent verbessert die Systemleistung, so dass sich Anwendungen schneller laden lassen.

Zur Problemanalyse stehen bewährte Helfer bereit: So überwacht der System Doctor im Hintergrund den PC, der Disk Doctor behebt Datenträgerprobleme. Die Systemwartung enthält zusätzliche Tools zur PC-Pflege. Mit Wipe Info lassen sich Daten unwiderruflich löschen.

Eine Momentaufnahme von wichtigen Festplattendaten lässt sich als Image sichern. So kann der Anwender nach einem System-Crash den ursprünglichen Zustand wiederherstellen.

Wie erwartet liefen die Norton Utilities im Test stabil und fehlerfrei. Ein ausführliches Benutzerhandbuch befindet sich im Lieferumfang.

Alternative: Preisgünstiger, aber nicht ganz so leistungsfähig sind die McAfee Utilities (www.mcafee.de, PC-WELT 2/2000, Seite 177).

Hersteller/Anbieter

Symantec

Telefon

Weblink

www.symantec.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98/ME, NT 4, 2000 und Windows XP

Preis

rund 100 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
198168