Ubuntu

Neuer Gnome-Desktop 2.20

Freitag den 07.12.2007 um 17:00 Uhr

von Jörg Thoma

Kleine, aber feine Verbesserungen bringt die neue Version des populären Desktops mit. Zwecks Übersicht wurden die Konfigurationstools „Hintergrundbild“, „Schriftarten“ und „Themen“ zusammengelegt und finden sich jetzt unter „System, Einstellungen, Erscheinungsbild“ wieder. Auch der Outlook-Klon Evolution wurde besser integriert, eine Benachrichtigung über den Erhalt neuer E-Mails erscheint auf dem Desktop. Außerdem bringt Evolution nun eine Backup/Export-Funktion mit. Die integrierten PDF- und Bild-Betrachter Evince und Eye of Gnome wurden ebenfalls überarbeitet und zeigen dort geöffnete Dateien schneller an. Überhaupt wurde der gesamte Desktop auf Geschwindigkeit getrimmt. Vor allem die Desktopsuche funktioniert nun deutlich schneller, denn das Programm Tracker ersetzt das ressourcenhungrige Beagle, bietet aber die gleichen Features, etwa die Indizierung von Openoffice-Dokumenten und PDF-Dateien. Zudem können Sie auch online das Web mit dem Tool durchsuchen.

Augenweide 3D-Desktop

Die 3D-Desktop-Erweiterung Compiz hat ebenfalls einige Verbesserungen erfahren und ist standardmäßig in den Gnome-Desktop integriert. Mit gängigen Grafikkarten und entsprechenden proprietären Treibern, die zumindest bei ATI und Nvidia-Chipsätzen erst 3D-Unterstützung mitbringen, können Sie transparente Fenster und einen um Vorschau-Thumbnails erweiterten Task-Manager nutzen. Unter Linux können Sie seit jeher pro Benutzer mehrere virtuelle Desktops verwenden, etwa um alle Internet-Anwendungen auf einem und Textbearbeitung auf einem anderen zu platzieren. Compiz legt diese Desktops auf einen 3D-Würfel. Ziehen Sie ein Fenster über den Rand eines Desktops hinaus, dreht sich der Würfel automatisch zum nächsten Desktop. Verwenden Sie Linux-Treiber ohne 3D-Unterstützung stehen Ihnen unter Umständen zumindest einige der 3D-Funktionen zur Verfügung. Bei der Installation versucht Ubuntu die optimalen Einstellungen zu erraten und aktivieren. Über „System, Einstellungen, Erscheinungsbild, Visual Effects“ können Sie diese selbst ein- und ausschalten.

Freitag den 07.12.2007 um 17:00 Uhr

von Jörg Thoma

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
26526