256665

Firefox 3.0 - alle Details im Überblick

26.05.2008 | 14:34 Uhr |

Firefox-Chefentwickler Mike Schroepfer und Mozilla-Europa-Chef Tristan Nitot waren zu Besuch in der Redaktion. Die beiden Gäste von Mozilla stellten Firefox 3.0 vor. Die neue Version des Browser hat einige neue Funktionen und Verbesserungen zu bieten, mit denen Firefox dem Hauptkonkurrenten IE weitere Marktanteile abknöpfen will. Wie - das erfahren Sie in diesem Special zu Firefox 3.0.

Erst kürzlich ist der Release Candidate 1 von Firefox 3.0 erschienen . Damit nähert sich auch die Fertigstellung des Browsers ihrem Ende. Mike Schroepfer, Chefentwickler von Firefox, verriet bei seinem Besuch in der PC-WELT-Redaktion, dass Firefox 3.0 voraussichtlich noch im Juni erscheinen wird. Dem Release Candidate 1 soll, so Schroepfer, nur noch ein weiterer RC folgen und anschließend kann die finale Version dann auch erscheinen.

Wie beim Sprung von Firefox 1.x auf Firefox 2.x werden Firefox-Anwender direkt im Browser über die Veröffentlichung der nächsten großen Firefox-Version informiert werden. Ein genaues Erscheinungsdatum von Firefox 3.0 soll in Kürze verkündet werden.

"Firefox 3 enthält über 15.000 Verbesserungen im Vergleich zu Firefox 2", sagte Schroepfer im Gespräch mit der PC-WELT. Die Entwicklung begann vor knapp drei Jahren und hunderte Entwickler weltweit waren beteiligt. Hinzu kommen einige zehn Tausend von von so genannten Nightly-Build-Testern.

Im Vergleich zu Firefox 2 erwarten Anwender bei Firefox 3 nicht nur viele neue Funktionen, sondern vor allem unter der Haube hat sich vieles getan. Unzählige Bugs wurden in den vergangenen Monaten behoben und die Gecko-Engine in der Version 1.9 fertiggestellt.

Auf die Performance des neuen Browsers ist man besonders stolz: " Firefox 3 ist mindestens zwei- bis dreimal schneller als der Vorgänger", so Schroepfer. Insbesondere bei webbasierten Javascript-Anwendungen, wie beispielsweise Google Mail, soll sich das bemerkbar machen. In Firefox 3.0 ist die Javascript-Engine in der Version 1.8 integriert, die zusätzlich über einige Erweiterungen von Javascript2 enthält, wie etwa "Expression Closures", "Generator Expressions" und "Array Reduce".

0 Kommentare zu diesem Artikel
256665