53794

Neuer Anlauf für Internet-Telefonie: Freenet startet iPhone

24.02.2004 | 09:51 Uhr |

Freenet will ein neues Kapitel bei der Internet-Telefonie aufschlagen: Der Hamburger Internet Dienstleister startet mit "freenet iPhone" ein Angebot, das diese bisher nur stiefmütterlich behandelte Technologie für jedermann und ohne technisches Fachwissen zugänglich machen soll. Der Preisvorteil gegenüber herkömmlichen Telefonaten kann sich sehen lassen.

Freenet will ein neues Kapitel bei der Internet-Telefonie aufschlagen: Der Hamburger Internet Dienstleister startet mit "freenet iPhone" ein Angebot, das diese bisher nur stiefmütterlich behandelte Technologie für jedermann und ohne technisches Fachwissen zugänglich machen soll.

Voice over IP, also Telefonieren über das Internet, mit dem iPhone-Angebot setzt einen DSL-Anschluss voraus. Außerdem müssen Anwender die knapp sieben Megabyte große "freenet iPhone"-Software - das "Softwaretelefon" - installieren. Benutzer von Freenet-DSL müssen sich schließlich noch freischalten lassen, für Benutzer anderer DSL-Zugänge ist eine Registrierung samt darauf folgender Freischaltung erforderlich. Die Freischaltung beziehungsweise Registrierung sowie die freenet iPhone Software sind kostenlos.

Nach erfolgter Freischaltung können alle freenet iPhone-Nutzer entweder via PC und Headset oder mit einem SIP-Telefon miteinander telefonieren. Es fallen nur die Internet-Zugangsgebühren, aber keine Telefonkosten an. Das allein macht Internet-Telefonie aber nicht wirklich sexy, interessanter sind Gespräche vom PC ins herkömmliche Festnetz. Mehr Details erfahren Sie auf der folgenden Seite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
53794