689486

Neue Optik für Windows XP

Wie Sie Ihr System mit inoffiziellen Windows-Themes aus dem Internet umgestalten, haben wir bereits in dem Tipp "Windows-Facelift" beschrieben. Sie möchten gern noch einen Schritt weiter gehen und sowohl den Bootscreen als auch den Anmeldebildschirm ersetzen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Wie Sie Ihr System mit inoffiziellen Windows-Themes aus dem Internet umgestalten, haben wir bereits in dem Tipp :"Windows-Facelift" ausführlich beschrieben. Sie möchten gern noch einen Schritt weiter gehen und sowohl den Bootscreen als auch den Anmeldebildschirm ersetzen.

Lösung:

Die Website http://themexp.org bietet massenhaft Startbildschirme.

Und so binden Sie sie ins System ein:

Der Bootscreen befindet sich in der Systemdatei Ntoskrnl.EXE, die im Unterordner System32 im Windows-Verzeichnis liegt. Die alternativen Bootscreens, die Sie beispielsweise auf der genannten Site finden, sind meist schon in einer eigenen Ntoskrnl.EXE eingebettet. Um einen solchen Bootscreen risikolos auszuprobieren, ohne die Systemdatei zu ersetzen, entpacken Sie die heruntergeladene Ntoskrnl.EXE, benennen Sie sie etwa in Ntosbild.EXE um, und kopieren Sie sie in das Verzeichnis "System32". Nun müssen Sie für den Start mit dem neuen Bootscreen noch einen eigenen Eintrag im Bootmenü anlegen.

Machen Sie dafür die versteckte Datei Boot.INI sichtbar. Gehen Sie dazu im Windows-Explorer auf "Extras, Ordneroptionen", deaktivieren Sie die Option "Geschützte Systemdateien ausblenden", und aktivieren Sie weiter unten "Alle Dateien und Ordner anzeigen". Öffnen Sie dann die Systempartition (C:\), klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die nun angezeigte Datei Boot.INI, wählen Sie "Eigenschaften", und entfernen Sie das Häkchen vor "Schreibgeschützt".

Jetzt laden Sie die Datei per Doppelklick in Notepad. Kopieren Sie die Zeile, die für den Start Ihres Systems verantwortlich ist, und fügen Sie sie darunter noch einmal ein. Sie finden diese Zeile unterhalb von [operating systems] - sie beginnt meistens mit "multi(0)disk(0)". Am Ende der kopierten Zeile fügen Sie den Schalter "/KERNEL=Ntosbild.EXE" (ohne Anführungszeichen) ein. Speichern Sie nun die modifizierte Boot.INI. Wenn Sie das System jetzt neu starten und im Bootmenü den zweiten, neuen Eintrag wählen, sehen Sie den alternativen Bootscreen. Falls etwas schief gehen sollte, booten Sie einfach wieder über den ersten Eintrag.

Unter der Kategorie "Logins" finden Sie auf http://themexp.org auch reine Anmeldebildschirme. Diese können Sie so einbinden:

Der Original-Anmeldebildschirm steckt in der Systemdatei Logonui.EXE. Die Anmelde-Screens liefert http://themexp.org ebenfalls meist in fertigen EXE-Dateien. Entpacken Sie die jeweilige EXE aus dem heruntergeladenen Archiv, und benennen Sie sie beispielsweise in Logonneu.EXE um. Kopieren Sie die Logonneu.EXE in das Verzeichnis "System32". Starten Sie Regedit, und gehen Sie zum Schlüssel

"Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\ Windows NT\CurrentVersion\Winlogon".

Ersetzen Sie in der Zeichenfolge "UIHost" den Wert "Logonui.EXE" durch "Logonneu.EXE". Dadurch weisen Sie Windows an, nach dem Start die alternative Datei zu verwenden.

Die Aktion ist ohne Risiko: Sollte Windows nicht mehr hochfahren, weil die neue EXE-Datei defekt ist, starten Sie die Wiederherstellungskonsole, indem Sie von der Setup-CD booten und im Setup die Taste <R> drücken. Melden Sie sich mit dem Administrator-Passwort an, und wechseln Sie mit "cd system32" ins System32-Verzeichnis. Löschen Sie die defekte Logonneu.EXE mit

del Logonneu.exe

und benennen Sie mit

ren Logonui.exe Logonneu.exe

die originale Logonui.EXE im System32-Verzeichnis in Logonneu.EXE um. Danach startet Windows wieder wie gewohnt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
689486