SmartTV

Fernseher mit Internet-Empfang – die Neuheiten der IFA

Dienstag, 06.09.2011 | 11:34 von Matthias Ott
Philips 58PFL9956H
Vergrößern Philips 58PFL9956H
© Philips
Zur IFA 2011 bringen alle namhaften Hersteller neue „SmartTV-Geräte“ auf den Markt. Gemeint sind damit Fernseher, mit denen man auch im Internet surfen und diverse Web-Dienste nutzen kann. PC-Welt stellt die wichtigsten Neuheiten vor.
Die Kombination von Fernsehen und Internet-Nutzung ist einer der wichtigsten Trends in der Unterhaltungselektronik. Wer den Kauf eines Internet-fähigen TV-Gerätes plant, sollte sich unter den Neuvorstellungen auf der IFA 2011 umschauen. Und vorher etwas sparen, denn Fernseher mit Internetzugang  kosten richtig viel Geld. Wir stellen die wichtigsten Fernseher mit Internet-Empfang vor.

Philips Cinema 21:9 Platinum

Philips zeigt auf der IFA 2011 neue 21:9-TV-Geräte mit dynamischer 3D-Technologie, Smart-TV und Multi-View. Auf den neuen Cinema 21:9 Platinum- und Gold-Fernsehern kommt 3D Max zum Einsatz für klare 3D-Bilder in Full-HD-Auflösung. Die 2D-zu-3D-Konvertierung verwandelt laut Hersteller jeden Film in einen faszinierenden 3D-Event. Philips erlaubt es Kunden den Grad der Tiefendarstellung und damit die Stärke des 3D-Effektes selbst zu bestimmen.
 

Dank Multi-View können die „Ultra-Breitbildschirme“ voll ausgenutzt werden. So sind parallel zum Lieblingsfilm die Bundesliga-Ergebnisse im Webbrowser abzurufen oder es kann mit Freunden via Facebook, Skype oder Twitter kommunizieren werden. Die beiden Cinema-TVs sind ab sofort verfügbar, die „Platinum“-Version in 58-Zoll (147cm) kostet 4199 Euro, die kleinere „Gold“-Ausführung schlägt mit 2199 Euro zu Buche.

Der LG LW980S ist ab sofort in den Größen 47- und 55-Zoll
verfügbar.
Vergrößern Der LG LW980S ist ab sofort in den Größen 47- und 55-Zoll verfügbar.
© LG

LG LW980S mit Nano-LED-Technologie

Eines der Highlights der IFA 2011 ist der LG-LW980S LED-TV mit Nano-Technologie. Durch die neue Nano-Technologie soll das Licht der LEDs gleichmäßiger verteilt werden, was zu helleren und qualitativ hochwertigeren Bildern führen soll. Außerdem reduziert sich der Abstand zwischen Panel und der LED-Hintergrundbeleuchtung, was eine noch schlankere Bauweise bei den TV-Geräten ermöglicht.

Zu den Hauptmerkmalen des 3D-fähigen LW980S gehören ein DVB-T/-C/-S-Triple-Tuner, MCI 1000 Hz Bildwiederholungsrate, integriertes WLAN für Smart-TV und HbbTV, sowie eine Magic Motion-Fernbedienung, mit der sich der Nano-Fernseher per Gestensteuerung bedienen lässt.

Der LG LW980S ist ab sofort in den Größen 47 und 55 Zoll (119 cm und 140 cm) verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 1899 Euro für den 47LW980S, der größere 55LW980S kostet 2649 Euro.
 

Internet auf dem Fernseher
Internet auf dem Fernseher

Sharps LE830E-Serie

Hersteller Sharp macht seine TV-Geräte mit Aquos NET+ internetfähig. Zuschauer können mit Fernsehgeräten, die mit dieser Funktion ausgestattet sind, zum Beispiel auf etwa 70 verschiedene Widgets oder auf Videos der Video-on-Demand-Plattform „Viewster“ zugreifen.
 

Die TV-Geräte der 800er-Serie sind ab sofort zu Preisen ab
1199 Euro (40 Zoll) erhältlich.
Vergrößern Die TV-Geräte der 800er-Serie sind ab sofort zu Preisen ab 1199 Euro (40 Zoll) erhältlich.
© Sharp

Zur IFA stellt Sharp die LE830E-Serie vor, die zunächst mit Display-Größen von 40,46, 52 und 60 Zoll (101, 117, 132 und 152 cm) erhältlich ist. Mit ihrem geringen Stromverbrauch erfüllen die beiden kleinsten Modelle (LC-46LE830E und LC-40LE830E) die strengen Anforderungen der Energieeffizienzklasse A. Zu den Hauptmerkmalen der Serie gehört eine optimierte Bildwiederholungsrate von bis zu 200 Einzelbildern im Zusammenspiel mit Sharps „Scanning Backlight“, welches für eine klare und bewegungsscharfe Darstellung schneller Bildabfolgen sorgen soll.
 
Die Vierfarb-Pixelstruktur „Quattron“ soll laut Hersteller neue Maßstäbe in der Bildschirmtechnologie setzen. Die herkömmliche dreifarbige RGB-Struktur wird durch Sharps Quattron um eine vierte Farbe (Gelb) ergänzt. Damit sollen sowohl bei 2D als auch bei 3D-Material "noch natürlichere und brillantere" Farbdarstellungen möglich sein. Die TV-Geräte der 800er-Serie sind ab sofort zu Preisen ab 1199 Euro (40 Zoll, 101 cm) erhältlich. Das Top-Produkt, der 60-Zoll (152 cm) große LC-60LE830E kostet 3499 Euro.

Dienstag, 06.09.2011 | 11:34 von Matthias Ott
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1109757