715364

Netzwerk: Mitteilung an andere Benutzer senden

Unter Windows 95, 98 und ME lassen sich im Windows-Netzwerk mit dem Programm WINPOPUP.EXE Mitteilungen an andere Rechner im Netzwerk senden. Windows XP und 2000 kennen dieses Tool nicht mehr. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie sie auf solche kurzen Mitteilungen dennoch nicht verzichten müssen.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Unter Windows 95, 98 und ME lassen sich im Windows-Netzwerk mit dem Programm WINPOPUP.EXE Mitteilungen an andere Rechner im Netzwerk senden. Windows XP und 2000 kennen dieses Tool nicht mehr.

Lösung:

Auf solche kurzen Mitteilungen brauchen Sie trotzdem nicht zu verzichten. Unter Windows 2000 und XP können Sie wenigstens in einer Befehlszeile mit dem Befehl

net send <Computer> Kaffee ist fertig

die Nachricht "Kaffee ist fertig" an den Rechner mit dem Namen <Computer> schicken. Der Nachteil dieser Methode, die auch in Win 9x/ME zur Verfügung steht: "net send" kann nur einzeilige Meldungen senden. Als Alternative bietet sich eine gut versteckte Funktion in der Computerverwaltung an, mit der Sie mehrzeilige Nachrichten verschicken.

Geben Sie unter "Start, Ausführen" den Aufruf "compmgmt.msc" ein, um die Computerverwaltung zu starten. Klicken Sie dort auf "Vorgang" (unter XP "Aktion"), und wählen Sie "Alle Tasks, Konsolenmeldung senden".

Im nächsten Dialogfenster geben Sie unter "Hinzufügen" den Empfänger Ihrer Nachricht an. Tippen Sie entweder den Rechnernamen oder die IP-Adresse des Computers ein, der Ihre Botschaft erhalten soll.

Damit andere Rechner mit Windows 2000 und XP die Nachricht erhalten können, muss dort der Service "Nachrichtendienst" aktiviert sein - das ist standardmäßig der Fall. PCs mit Windows 95/98/ME benötigen lediglich das Programm WINPOPUP.EXE.

0 Kommentare zu diesem Artikel
715364