148766

Kostenlos mehr Akku

04.01.2010 | 15:41 Uhr |

Heller Bildschirm, Dauer-WLAN, Power-CPU – da macht selbst der stärkste Laptop-Akku schnell schlapp. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Stromhunger Ihres Note- oder Netbooks ohne Zusatzkosten zügeln. Und: Mehr Akku dank CPU-Untertakten.

Egal, ob in der Bahn oder bei schönem Wetter im Biergarten – mobiles Arbeiten mit Laptop oder Netbook hat zahlreiche Vorteile. Dumm nur, wenn der Akku nach gefühlten 10 Minuten kapituliert. Wir zeigen Ihnen, wo sich die größten Stromfallen verstecken und wie Sie kostenlos mehr aus Ihrem Akku herausholen. So setzen Sie stromhungrige Hardware auf Diät und machen Windows zum Energiesparer.

Bildschirm-Helligkeit: So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Einer der größten Stromfresser ist das Display. Hier sollten Sie die Faustregel „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“ beherzigen. Über die Tastatur (oft STRG und F-Tasten) passen Sie die Helligkeit den Gegebenheiten an. Wählen Sie bevorzugt schattige Plätze ohne direkte Sonneneinstrahlung zum Arbeiten oder Spielen mit dem Notebook. So vermeiden Sie Spiegelungen auf dem Display, die Sie zwingen, den Bildschirm aufzuhellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
148766