iObit Uninstaller

Nervige Toolbars und Windows-Updates entfernen

Freitag den 30.09.2011 um 12:11 Uhr

von PC-WELT Redaktion

Mit einem Klick auf den Menüpunkt „Toolbar“ können Sie mit iObit Uninstaller alle auf der Festplatte und in den Browser verankerten Toolbars entfernen. Die Deinstallation funktioniert nach demselben Prinzip wie die das Entfernen normaler Software.
Unter „Windows Updates“ können Sie heruntergeladene
Updates für Ihr Betriebssystem wieder entfernen.
Vergrößern Unter „Windows Updates“ können Sie heruntergeladene Updates für Ihr Betriebssystem wieder entfernen.

Im Menüpunkt „Kürzlich installiert“ listet die Freeware alle Programme auf, die Sie vor kurzem installiert haben. Unter „Umfangreich“ zeigt Ihnen das Tool die größten Programme, die sich auf Ihrer Festplatte befinden. Über den Menüpunkt „Selten genutzt“ können Sie sehen, welche installierte Software auf Ihrem Computer so gut wie nie im Einsatz ist. Unter „Windows Updates“ können Sie heruntergeladene Updates für Ihr Betriebssystem wieder entfernen.


Wird eine installierte Software oder Toolbar nicht in der Liste angezeigt, können Sie das Suchfeld im iObit Uninstaller nutzen, um das zu deinstallierende Programm ausfindig zu machen. Wenn Sie ein Häkchen neben „Batch Deinstallation“ setzen, können Sie Programme ebenfalls direkt aus der Liste mit nur einem Klick entfernen lassen.

Forced Uninstall: Erweiterte Deinstallation

iObit Uninstaller nutzt softwareeigene Werkzeuge, um Programme, Toolbars und Windows Updates zu entfernen. Die kostenlose Freeware bietet auch einen erweiterten Deinstallationsmodus. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche „Deinstallation II“.

Über den Modus „Forced Uninstall“ können Sie Programme und
Dateien manuell auswählen und gründlich entfernen lassen.
Vergrößern Über den Modus „Forced Uninstall“ können Sie Programme und Dateien manuell auswählen und gründlich entfernen lassen.

Über den Modus „Forced Uninstall“ können Sie mit einem Klick auf „Browse“ Programme und Dateien manuell auswählen und anschließend gründlich entfernen lassen. Kennen Sie den Pfad der Installation nicht, können Sie ebenfalls Software suchen lassen. iObit Uninstaller legt im erweiterten Modus ebenfalls einen Wiederherstellungspunkt unter Windows an. Geht etwas bei der Deinstallation schief, können Sie das System an diesen Punkt zurücksetzen. 


Alternative zu Revo Uninstaller und Co.

iObit Uninstaller ist eine echte Alternative zu Deinstallationsprogrammen wie dem beliebten Revo Uninstaller .Die Freeware löscht ebenso zuverlässig und schnell Software und versehentlich installierte Toolbars von der Festplatte. Besonders praktisch: iObit Uninstaller muss vor dem ersten Einsatz nicht einmal installiert werden. Damit kann das Tool auch optional direkt von einem USB-Stick gestartet werden.
 

Freitag den 30.09.2011 um 12:11 Uhr

von PC-WELT Redaktion

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1124555