727495

Nero 5/6/7: Trackliste als Textdatei

16.10.2006 | 11:41 Uhr |

Das Brenn-Software-Paket Nero Burning ROM bringt zwar das Minimal-Grafikprogramm Cover Designer mit, Sie gestalten die CD-Einleger allerdings lieber selbst – und mit einem anderen Programm. Dazu benötigen Sie die Liste der MP3-Dateien auf Ihrer Festplatte oder der Audiotracks aus Nero Burning ROM. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Das Brenn-Software-Paket Nero Burning ROM bringt zwar das Minimal-Grafikprogramm Cover Designer mit, Sie gestalten die CD-Einleger allerdings lieber selbst – und mit einem anderen Programm. Dazu benötigen Sie die Liste der MP3-Dateien auf Ihrer Festplatte oder der Audiotracks aus Nero Burning ROM.

Lösung:

Nero hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, die Brennfunktionen haben aber schon seit längerem keine Erweiterungen und Detailverbesserungen mehr erlebt. So bietet das Brennprogramm auch keine Möglichkeit, Tracklisten als einfache Ansi-Textdatei zu exportieren. Sie müssen aber nicht alle Songtitel per Hand abtippen, denn mit einem Umweg über einen klassischen Windows-Trick kommen Sie trotzdem an eine automatisch erzeugte Trackliste – nämlich über einen Druckertreiber. Windows bietet einen universell verwendbaren Druckertreiber, mit dem sich der reine Text aus einem Druckauftrag extrahieren lässt. Das kommt bei Nero gelegen, da das Brennprogramm zumindest eine Funktion bietet, über die sich Track- und Dateilisten auf einen Drucker ausgeben lassen. Legen Sie unter „Start, Einstellungen, Drucker“ einen neuen lokalen Drucker an.

Windows 2000/XP: Deaktivieren Sie die Option für „Plug&Play-Drucker“, und wählen Sie im Folgedialog als Druckeranschluss den Eintrag „FILE:“. Bei der Auswahl des Druckertyps gehen Sie auf die Kategorie „Standard“ und nehmen den Untereintrag „Generic/Text Only“.

Windows 98/ME: Hier finden Sie den richtigen Druckertyp in der Rubrik „Allgemein, Universal/Nur Text“. Der Rest der Druckerkonfiguration verläuft wie gewohnt.

Ausgeben: Und so bekommen Sie jetzt eine Liste aus Nero heraus: Stellen Sie die CD zusammen, und gehen Sie im Brennprogramm auf „Datei, Drucken“. Im nächsten Dialog wählen Sie den Drucker „Generic/Text only“ aus. Klicken Sie auf „OK“, und geben Sie Pfad und Namen der gewünschten Textdatei ein.

Vorsicht: Rufen Sie den Drucker „Generic/Text only“ nur bei Bedarf auf, richten Sie ihn aber nicht als Windows-Standarddrucker ein. Sonst bieten einige Textverarbeitungen weniger Schriftarten an. Mehr dazu unter „Schriftarten-Schwund“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
727495