Navigation

So funktionieren die Stauwarnungen von Tomtom HD Traffic

Samstag, 09.10.2010 | 07:05 von Hans-Christian Dirscherl
Tomtom wirbt bei vielen seiner Navigationsgeräten sowie bei der Navi-App für das iPhone mit dem Stau-Warn-Echtzeitdienst HD Traffic. Woher bekommt HD Traffic eigentlich seine Informationen?
Tomtom HD Traffic (Foto: Tomtom)
Vergrößern Tomtom HD Traffic (Foto: Tomtom)
© 2014

Stauwarn- und Verkehrslage-Informations-Dienste für Autofahrer gibt es in Hülle und Fülle: Vom klassischen Traffic Message Channel (TMC basiert auf Verkehrslage-Informationen beispielsweise von der Polizei und von den Verkehrsclubs), über TMCPro (Datensensoren auf Autobahnbrücken, Sensorschleifen in der Fahrbahn und ausgewählte Fahrzeuge, in die GPS-Geräte eingebaut sind, die die Bewegungen der Fahrzeuge übermitteln), Google Maps Navigation (Standortdaten des Android-Smartphones) bis hin zu Tomtom HD Traffic (das HD steht für High Definition). Letzteres stellt den wohl wichtigsten Bestandteil der Tomtom Live Services dar (daneben umfassen die Live-Services auch noch Warnungen vor Radargeräten, Ermittlung der nächstgelegenen Tankstelle mit den günstigsten Benzinpreisen und beispielsweise auch Wetterdaten). Tomtoms Stauwarnungs-Service in Echtzeit wertet verschiedene Quellen aus, um dem Autofahrer ein möglichst exaktes Bild der Verkehrslage zu vermitteln. Nach Angaben von Tomtom nutzen eine Million Autofahrer die Live-Services auf Tomtom-Navigationsgeräten.

Je mehr Tomtom-Navigationsgeräte mit angeschlossenen Live-Services im Einsatz sind (also TomTom GO-/XL LIVE-Modelle), desto besser werden die HD-Traffic-Verkehrslagedaten. Denn HD Traffic funktioniert in beide Richtungen: Der Benutzer bekommt aktuelle Verkehrslagedaten, gleichzeitig trägt sein Gerät aber auch dazu bei, dass die HD Traffic-Informationen möglichst exakt sind. Denn HD Traffic basiert auf den Bewegungen der Fahrzeuge, in denen sich ein HD-Traffic-Navigationsgerät beziehungsweise ein Apple Iphone mit der Tomtom-App befindet und Daten an den Tomtom-HD-Traffic-Server übermittelt.

HD Traffic steht somit nicht nur Benutzern eines klassischen Stand-Alone-Navigationsgerätes von Tomtom zur Verfügung, sondern kann auch auf der iPhone App von Tomtom verwendet werden . TomTom HD Traffic ist optional als Abo via In-App-Kauf erhältlich (HD Traffic ist in Belgien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Portugal, der Schweiz und Großbritannien verfügbar). Das Ein-Jahresabo von HD-Traffic kostet 29,99 Euro. Die iPhone App von Tomtom dürfte somit im Zusammenspiel mit HD Traffic eine der besten Navigationslösungen für Smartphones darstellen.

Samstag, 09.10.2010 | 07:05 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
574614