691238

NTFS-Rechte wiederherstellen

Gestern konnten Sie auf den Ordner (Windows 2000, XP) noch zugreifen, heute heißt es: "Zugriff verweigert", Ihnen fehlt die Berechtigung. Sie müssen sich dann mühsam durch die Dialoge der Registerkarte "Sicherheit" hangeln und für jeden Ordner Besitzer sowie Benutzerrechte neu setzen. Wir erklären Ihnen, wie es zu diesem Problem kommt und wie Sie mittels eines PC-WELT-Skripts dieses Problem bequem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Gestern konnten Sie auf den Ordner (Windows 2000, XP) noch zugreifen, heute heißt es: "Zugriff verweigert", Ihnen fehlt die Berechtigung. Sie müssen sich dann mühsam durch die Dialoge der Registerkarte "Sicherheit" hangeln und für jeden Ordner Besitzer sowie Benutzerrechte neu setzen.

Lösung:

Die Ursachen für dieses Problem sind vielfältig. Auslöser können neu installierte Anwendungen oder Updates sein, oder Trojaner treiben ihr Unwesen. Manchmal werden die Zugriffsrechte auf NTFS-Partitionen unwissentlich verändert oder gar gelöscht. Mit unserem Script :pcwNTFSBackup erhalten Sie ein Sorglos-Tool, das alle Benutzerrechte in einem Ordner oder einem ganzen Laufwerk aufzeichnet und bei Bedarf auf Mausklick wiederherstellt.

Entpacken Sie das Archiv zunächst in ein beliebiges Verzeichnis, und rufen Sie das Script in einem Benutzerkonto mit Admin-Rechten auf. Es setzt das kostenlose Microsoft-Tool Subinacl.EXE voraus, mit dem sich Benutzerrechte bearbeiten lassen. Falls Sie es noch nicht installiert haben, lädt unser Script es automatisch herunter und installiert es.

Im Dialog wählen Sie über die Schaltfläche ">>" unter "Quellverzeichnis/Wiederherstellungsordner" das Verzeichnis oder Laufwerk aus, dessen NTFS-Rechte Sie sichern möchten. Über die zweite Schaltfläche ">>" darunter wählen Sie den Ordner aus, in den Sie die Sicherungen der Rechte schreiben wollen; diesen Zielordner merkt sich das Script für spätere Aufrufe. Bedenken Sie bei der Auswahl des Backup-Ordners, dass pro Datei und Ordner unabhängig von deren Größe etwas mehr als 1 KB an Sicherungsdaten anfallen. Für eine Partition mit 20.000 Dateien und Ordnern benötigt die Sicherung somit circa 20 MB. Nachdem Sie beide Ordner ausgewählt haben, klicken Sie auf "Sichern", und das Backup wird angelegt. Warten Sie in jedem Fall, bis die Anzeige "Vorgang läuft…" auf "Backup abgeschlossen" umschaltet, bevor Sie weitere Ordner sichern oder das Tool beenden.

Um früher gesicherte Rechte zu restaurieren, brauchen Sie ebenfalls Admin-Rechte. Wählen Sie im Tool unter "Quellverzeichnis/Wiederherstellungsordner" das Verzeichnis aus, dessen Backup Sie zurückschreiben möchten. Wenn eine Sicherungsdatei zu dem ausgewählten Ordner vorliegt, ist die Schaltfläche "Wiederherstellen" nicht mehr ausgegraut, und Sie können sie anklicken. Die Wiederherstellung dauert deutlich länger als die Sicherung. Auf einem langsamen System kann sie für 20.000 Dateien und Ordner durchaus zehn Minuten in Anspruch nehmen.

Auch hier gilt: Warten Sie ab, bis die Meldung "Wiederherstellung abgeschlossen" erscheint, bevor Sie weitermachen. Um das Script zu de-installieren, klicken Sie einfach auf "Entfernen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
691238