4420

Mustek Bearpaw 4800TA Pro

03.03.2003 | 16:33 Uhr |

Ein Durchschnittsscanner mit Durchlichteinheit.

Ein Durchschnittsscanner. Da tröstet auch die Durchlichteinheit im Deckel nicht.

Mehr als eine mittelmäßige Scanqualität schaffte der Mustek Bearpaw 4800TA Pro nicht im Test (Note 3,0): Dazu waren die Scans durchweg viel zu dunkel. Hinzu kamen Farbabweichungen in den Bereichen Rot und Blau. Die restlichen Farben gingen in Ordnung. Allerdings hätten die Bilder einen Tick mehr Schärfe gut vertragen. Dafür stimmte die Ausstattung mit Durchlichteinheit im Deckel und 5 Funktionstasten. Es fehlten jedoch eine Scanschlittenarretierung und ein Netzschalter - Note Handhabung: 2,8.

Homogen in den Zeiten, aber gemächlich arbeitete das A4-Gerät an der USB-2.0-Hi-Speed-Schnittstelle (Geschwindigkeits-Note 2,9): Die Vorschau war nach 0:14 Minuten fertig. Eng zusammen lagen die Ergebnisse des Schwarzweiß-Scans (0:37 Minuten) und beim Einlesen der Farbvorlage (0:53 Minuten). Beim Hersteller gelten 24 Monate Garantie. Die Hotline (02131/162840) war gut erreichbar und fachkundig - Service-Note 1,6.

Ausstattung: 2400 x 4800 dpi; 48 Bit; Twain-Treiber für Windows 98/ME, 2000, XP, USB 2.0 Hi-Speed

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Mustek Bearpaw 4800TA Pro; Maximale physikalische Auflösung (dpi): 2400 x 4800; Maximale interpolierte Auflösung (dpi): 19.200 x 19.200; Farbtiefe (Bit): 48; Abmessungen (B x H x T in Millimeter): 261 x 69 x 439; Schnittstelle: USB 2.0 Hi-Speed; Twain-Treiber: Windows 98/ME, 2000, XP; Netzschalter: nein; Software: Bearpaw 4800Ta Pro V.1.0 (Scan-Software); Ulead Photo Express Plus 4.0 (Bildbearbeitung), Abbyy Fine Reader 4.0 Sprint (OCR), Acrobat Reader 4.0; Extras: 5 Funktionstasten (Scan, Copy, E-Mail, Fax, Panel); Durchlichteinheit im Deckel;

Hersteller/Anbieter

Mustek

Weblink

www.mustek.de

Bewertung

2,0 Punkte

Preis

rund 190 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
4420