Ratgeber Audio

Audio-CDs einlesen und umwandeln ("rippen")

Donnerstag den 22.03.2012 um 11:05 Uhr

von Thorsten Eggeling

Musik-CDs lassen sich deutlich leichter auf den PC kopieren als Schallplatten oder Audiokassetten. Mit einem Programm wie Cdex sind dafür nur wenige Mausklicks nötig. Allerdings lassen sich mit dem Programm nur DVDs/CDs auslesen, die keinen Kopierschutz besitzen.
Mit Cdex können Sie Musik-CDs in unterschiedliche Formate
konvertieren. Stellen Sie hinter „Kodierer“ das gewünschte Format
ein. Für MP3s wählen Sie „Lame MP3 Encoder“.
Vergrößern Mit Cdex können Sie Musik-CDs in unterschiedliche Formate konvertieren. Stellen Sie hinter „Kodierer“ das gewünschte Format ein. Für MP3s wählen Sie „Lame MP3 Encoder“.

Schritt 1: Nach der Installation sollten Sie Cdex zuerst konfigurieren. Gehen Sie auf „Options ➞ Select Language“, und stellen Sie als Sprache „deutsch“ ein. Gehen Sie auf „Optionen ➞ Einstellungen“ und dann auf „Remode CDDB“. Hinter „Ihre E-Mail-Adresse“ tragen Sie die gewünschte E-Mail-Adresse ein. Cdex kann dann automatisch über die Titel-Informationen der eingelegten CD ermitteln.

Schritt 2: Gehen Sie in den Einstellungen auf „Kodierer“. Stellen Sie hinter „Kodierer“ das gewünschte Format ein, etwa „Lame MP3 Encoder“. Unter „Kodierer Optionen“ können Sie die gewünschte Bitrate angeben und eine „Qualität“ einstellen. Für die meisten Personen sollte das Ergebnis ausreichend gut sein, wenn Sie die Standardeinstellungen beibehalten. Für qualitativ besonders hochwertige Audiodateien können Sie auch „FLAC Encoder DLL“ wählen. Dieses verlustlose Kompressionsformat eignet sich vor allem für klassische Musik oder Jazz. Sie benötigen dafür aber ein Abspielprogramm, das FLAC wiedergeben kann, beispielsweise Smplayer oder VLC Player .

Über den Formatstring legen Sie in Cdex fest, wie die
Bezeichnungen der Dateien gebildet werden.
Vergrößern Über den Formatstring legen Sie in Cdex fest, wie die Bezeichnungen der Dateien gebildet werden.

Schritt 3: Unter „Dateiname“ legen Sie in den Einstellungen fest, wie Cdex die Dateinamen bilden soll. Geben Sie als Erstes unter „WAV ➞ MP3“ und „Aufgenommen“ den Pfad zur Musiksammlung vor – etwa „C:\Musik“. Danach tragen Sie im Feld „Format“ die gewünschte Struktur ein. Das Programm unterstützt Sie dabei mit einem kurzen Hilfetext, wenn Sie den Mauszeiger über das Eingabefeld bewegen. Eine relativ flache, nur nach Interpreten geordnete Sammlung käme etwa mit folgendem Muster aus:

Schritt 4: Nach diesen Vorarbeiten können Sie beginnen, Ihre CDs zu kopieren. Legen Sie eine CD in das Laufwerk des PCs, und  warten Sie einen Moment, bis das Laufwerk wieder aufhört zu arbeiten. Cdex sollte nach kurzer Zeit automatisch die Infos zur CD über das Internet eingeholt haben. Sie erkennen das an der komplett ausgefüllten Track-Liste. Wenn nicht, gehen Sie im Menü auf „CDDB ➞ Von Remote CDDB lesen“. Manchmal ist eine automatische Identifizierung der CD nicht möglich. Dann bietet Ihnen Cdex mehrere Titel zu Auswahl an. Wählen Sie den passenden Eintrag aus, und klicken Sie auf „Next“.

Schritt 5: Markieren Sie per Klick mit der Maus die Titel, die Sie konvertieren möchten. Alle Titel markieren Sie am schnellsten, wenn Sie die Strg-Taste gedrückt halten und dazu die Taste A drücken. Gehen Sie dann auf „Konvertieren ➞ CD Track(s) in komprimierte Audiodatei extrahieren“. Alternativ drücken Sie die F9-Taste. Es dauert ein paar Minuten, bis Cdex die CD ausgelesen und umgewandelt hat.

Donnerstag den 22.03.2012 um 11:05 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1386355