Androidwelt Überblick Androidwelt Abo
03.04.2012, 11:45

Thorsten Eggeling

Android-App-Toolbox

Musik-Apps für Android und geniales Synchronisations-Tool

Music Folder Player
Die meisten Abspielprogramme für Musik setzen darauf, dass die MP3-Dateien korrekt mit Tags versehen sind. Nur dann erscheinen in den Auswahllisten beispielsweise unter „Alben“ und „Interpreten“ tatsächlich alle Musikstücke. Wer viele Audiodateien ohne MP3-Tags besitzt, was häufig bei Podcasts oder Hörbüchern vorkommt, sollte das Abspielprogramm Music Folder Player verwenden. Die App scannt beim Start automatische die Musiksammlung und zeigt die Ordner an, in denen sie fündig geworden ist. Wer die Musikdateien in individuellen Ordnern abgelegt hat, kann diese in den Einstellungen angeben. Dazu muss ein Häkchen vor „Benutzerdefinierte Ordner“ gesetzt sein. Über „Audio Ordner“ erfolgt dann die Auswahl.
Music Folder Player speichert für jeden Ordner die zuletzt abgespielte Datei und die Wiedergabeposition. Wenn Sie beispielsweise ein Hörbuch weiter anhören möchten, tippen Sie etwas länger auf den zugehörigen Ordner und dann auf „Wiedergabe fortsetzen“. Das funktioniert auch dann, wenn Sie zwischendurch Audio-Dateien aus anderen Ordnern abgespielt haben.
MX Player
Der Standard-Google-Player glänzt nicht gerade durch viele Funktionen und spielt auch nicht jedes Dateiformat problemlos ab. Wer Videos auf einen Android-Tablet oder Smartphone ansehen möchte, findet im MX Player eine bessere Alternative. Das Programm unterstützt alle bekannten Video-Formate, beispielsweise AVI, Divx, FLV, MP4 und MKV und kann auch mit mehreren Tonspuren und Untertitelspuren umgehen. MX Player kann bei vielen Geräten die Hardwarebeschleunigung verwenden, was Ruckler bei der Wiedergabe vermeiden hilft. Der MX Player lässt sich teilweise mit bestimmten Gesten steuern. Wischen Sie beispielsweise im oberen Bereich des Bildschirms nach links oder rechts um vor- beziehungsweise zurück zu spulen.

MyPhoneExplorer

Für den Datenaustausch zwischen Android-Smartphone und PC gibt es standardmäßig nur den Weg über das USB-Kabel. Es geht aber auch drahtlos per WLAN oder Bluetooth. Dazu benötigen Sie auf dem PC das kostenlose Programm MyPhoneExplorer und auf dem Smartphone die zugehörige App MyPhoneExplorer Client. Installieren und starten Sie beide Programme.
Am PC gehen Sie im Menü von MyPhoneExplorer auf „Datei -> Einstellungen -> Verbindung“. Wählen Sie unter „Handy Typ“ die Option „Handy mit Google Android-Betriebssystem“. Unter Verbindung herstellen über ...“ stellen Sie „Automatisch“ ein. Sollte die Verbindung später fehlschlagen, stellen Sie hier die verwendete Verbindungsart ein, etwa „WLAN“ oder „Bluetooth“. Bei Verbindungsproblemen hilft es auch weiter, die Option „Fixe IP-Adresse“ einzustellen und dahinter die IP-Nummer des Smartphones einzutragen. Diese zeigt MyPhoneExplorer Client auf dem Smartphone an. Klicken Sie zum Abschluss auf „OK“.
Nach diesen Vorbereitungen gehen Sie auf „Datei -> Verbinden“. Das Programm sucht das Smartphone im Netz und zeigt Ihnen dann einen Dialog an, in dem Sie einen aussagekräftigen Namen für das Gerät eingeben. Nach einem Klick auf „OK“ werden die Daten zwischen PC und Smartphone synchronisiert. Sie haben dann vom PC aus Zugriff auf die Kontakte, Anruflisten, SMS, Termine und Dateien auf dem Android-Smartphone.
Es ist sogar möglich SMS vom PC aus über das Smartphone zu versenden. Dazu gehen Sie auf „Kontakte -> Alle“ und wählen den gewünschten Empfänger aus. In der Symbolleiste klicken Sie auf „SMS schreiben“, das ist das zweite Icon von rechts aus gesehen. Tippen Sie den Nachrichtentext ein und klicken Sie auf „Senden“.
Seite 2 von 2
Nächste Seite
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:

Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1423142
Content Management by InterRed