1310896

Apple stellt iPhoneOS 4.0 vor - massig Neuerungen!

09.04.2010 | 15:00 Uhr |

Apple hat iPhoneOS 4 vorgestellt. iPhone- und iPod-Touch-Besitzer dürfen sich dank iPhoneOS 4 auf viele neue Funktionen freuen. Darunter auch Multitasking und vieles mehr. Aber nicht alle iPhone- und iPod-Touch-Modelle werden auch alle neuen Funktionen beherrschen.

Apple hat bei einem Event an seinem Hauptsitz in Cupertino (Kalifornien) Pressevertretern und Entwicklern das neue iPhoneOS 4 vorgestellt. Natürlich ließ es sich Apple-Chef Steve Jobs nicht nehmen, persönlich das Event zu eröffnen und einen ersten Ausblick auf das neue iPhone-Betriebssystem zu geben.

Zu Beginn des Events stand das iPad im Mittelpunkt, das seit Samstag in der Wifi-Variante in den USA erhältlich ist. Die 3G+WiFi-Variante des iPads wird ab Ende April in den USA erhältlich sein. Ab diesem Zeitpunkt wird das iPad auch in Deutschland angeboten werden.

Bisher hat sich das iPad laut Angaben von Steve Jobs über 450.000 Mal in den USA verkauft. Und innerhalb der ersten 24 Stunden luden die iPad-Besitzer über 1 Million Apps vom AppStore herunter. Hinzu kommen bisher über 600.000 iBooks. Der AppStore ist weiterhin für Apple eine Erfolgsstory: Bisher wurden über 4 Milliarde Apps heruntergeladen und mittlerweile stehen über 185.000 Apps zur Auswahl.

Das iPhone spielt auch beim mobilen Internet-Zugriff eine enorm wichtige Rolle. Bei 64 Prozent liegt hier der Marktanteil des iPhones. Weit abgeschlagen dagegen die Konkurrenz. So kann die Android-Plattform laut Apple-Angaben nur einen Marktanteil von knapp 19 Prozent beanspuchen und das Blackberry kommt auf einen Marktanteil von knapp 9 Prozent.

Bis dato hat Apple über 50 Millionen iPhones und 35 Millionen iPod Touch verkauft. Mit solchen enormen Verkaufszahlen sollen weitere Entwickler dazu verlockt werden, für die Plattform zu entwickeln. Kein Wunder also, dass beim neuen iPhoneOS 4 vor allem die Möglichkeiten, die Entwickler haben, enorm wachsen.

Beim iPhoneOS 4 kommen laut Angaben von Apple über 1500 neue APIs hinzu, die Entwickler beispielsweise nutzen können, um mit ihren Applikationen auf Kalender-Daten, die Foto-Bibliothek oder die Kamera zuzugreifen. So wird es beispielsweise künftig auch möglich sein, SMS-Botschaften direkt aus Applikationen heraus zu verschicken. Hinzu kommen über 2000 APIs für hardware-beschleunigte mathematische Berechnungen. Und Entwicklern wird es einfacher gemacht, iPhone-Apps zu testen.

iPhone- und iPod-Touch-Besitzer dürfen sich dagegen bei iPhoneOS 4 auf über 100 neue Funktionen freuen. So wird es beispielsweise endlich möglich sein, Musik-Playlisten zu erstellen. Der integrierten iPhone-Kamera wird ein 5facher Zoom spendiert und selbst bei Video-Aufnahmen kann nun per Fingerdruck auf einen bestimmten Ausschnitt darauf fokussiert werden.

Ebenfalls neu: Ab iPhoneOS 4 werden jedem geknipsten Foto automatisch Geotags hinzugefügt. Außerdem wird es künftig möglich sein, den Startbildschirm des Geräts mit einem eigenen Wallpaper zu verschönern.

Das iPhoneOS 4 wird künftig auch die Nutzung von Bluetooth-Tastaturen erlauben. Das dürften vor allem die iPhone- und iPod-Touch-Besitzer begrüßen, die unterwegs auch mal längere Texte tippen möchten. Außerdem wird Apple auch die integrierte Rechtschreibkorrektur verbessern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1310896