249291

Gleiches Add-on - mehr Leistung

23.07.2008 | 10:55 Uhr |

Vom Audio Player bis zum Bild-Editor - Add-ons sind in der multimedialen Welt im Überfluss vorhanden. Unsere Tipps und Erweiterungen machen mehr aus Programmen wie iTunes, Windows Media Player und Photoshop.

Mit Super konvertieren Sie Videos in andere Formate.
Vergrößern Mit Super konvertieren Sie Videos in andere Formate.
© 2014

1. Musik-Empfehlungen in iTunes
iLike ist ein Plug-in für Apples iTunes, über das Sie die Musik finden, die zu Ihren Interessen passt. Das Tool bildet (wenn gewünscht) alle Stücke aus der Playlist in Ihrem Benutzerprofil ab. Beim Abspielen zeigt die iLike-Sidebar dann Teilnehmer an, die diesen Künstler ebenfalls in der Playlist haben. Ein Vergleich der Benutzerprofile zeigt dann die sonstigen Interessen der anderen Teilnehmer. Darüber lässt sich dann neue Musik - die tendenziell in die eigene Geschmacksrichtung gehen könnte - entdecken und manchmal auch downloaden.

2. Variable Bit-Raten in iTunes
Variable Bit-Raten (VBR) bieten in der Regel eine bessere Qualität als fest eingestellte Bit-Raten (CBR) und ergeben kleinere Dateien. Für den Import von Musik-CDs können Sie die Vorgabe CBR in iTunes ändern. Sie finden die Option über "Bearbeiten, Einstellungen, Erweitert" auf der Registerkarte "Importieren". Wählen Sie hier unter "Einstellung" den Eintrag "Benutzerdefiniert", und aktivieren Sie im folgenden Dialog die Klickbox vor "Codierung mit variabler Bitrate (VBR)".

3. Massen-Upload zu Flickr
Der Upload von 10, 20 oder mehr Fotos auf Flickr ist eine zeitraubende und nervige Beschäftigung. Einfacher geht's mit dem kostenlosen Flickr Uploadr . Über das Programm können Sie mehrere Bilder auf einmal hochladen. Welche Bilder Sie hochladen wollen, teilen Sie dem Programm entweder über die Schaltfläche "+Hinzufügen" mit, oder Sie ziehen Bilder von Windows Explorer auf das Uploadr-Fenster. Das Tool integriert sich mit dem Eintrag "An Flickr senden" außerdem in das Kontextmenü des Windows Explorers.

4. Flickr per Mail nutzen
Sie haben gerade keinen Web-Zugriff? Sie können Bilder auch per Mail auf Flickr hochladen, etwa über einen beliebigen PC oder von einem Mobiltelefon aus. Zuerst müssen Sie die persönliche Mailadresse für den Upload ermitteln. Dazu gehen Sie am einfachsten auf www.pcwelt.de/e71 . Wenn Sie die Mail erstellen, tragen Sie in den Betreff den Titel und im Text die Beschreibung für das Bild ein. Zusätzlich können Sie noch Tags vergeben, wenn Sie einer Zeile "tags:" voranstellen (ohne Anführungszeichen).

5. Bilder verkleinern
Es empfiehlt sich allgemein, Fotos immer mit der höchsten Auflösung zu machen, die die Kamera zu bieten hat. Allerdings ist niemand erfreut, wenn er Bilder mit 4 oder 8 MB per Mail geschickt bekommt. Die meisten Mailpostfächer sind auf etwa 5 MB beschränkt. Mit dem kostenlosen, englischsprachigen Microsoft-Tool Image Resizer lassen sich Bilder komfortabel über den Kontextmenüpunkt "Resize Pictures" verkleinern. Das Programm legt dabei jeweils eine Kopie des Bildes in der neuen Größe an.

6. Gimp für Photoshop-Umsteiger
Die kostenlose Bildbearbeitung Gimp bietet zwar viele Funktionen, die auch der teure Kollege Photoshop hat, aber das Programm sieht anders aus und lässt sich anders bedienen. Gimpshop basiert auf Gimp 2.2.4 für Windows und richtet sich speziell an Anwender, die von Photoshop auf das Open-Source-Pendant umsteigen. Die Menüpunkte tragen - soweit möglich - die gleichen Bezeichnungen wie bei Photoshop. Das bietet auch den Vorteil, dass sich die zahlreich im Internet verfügbaren Photoshop-Tutorials dann auch problemlos in Gimp nachvollziehen lassen.

Musik mit variabler Bit-Rate importiert, verbessert die Qualität.
Vergrößern Musik mit variabler Bit-Rate importiert, verbessert die Qualität.
© 2014

7. Videos konvertieren
Super ist ein praktisches Werkzeug zum Konvertieren von Filmen. Das Programm bietet Voreinstellungen für alle gängigen Formate. Beispielsweise lassen sich Filme für Pocket-PCs, für die PSP oder für den iPod umwandeln. Auch das Auslesen einer Konzert-DVD-Tonspur ist möglich.
www.pcwelt.de/367

0 Kommentare zu diesem Artikel
249291