Multimedia

Spielekonsole ins Heimnetz einbinden

Freitag den 08.04.2011 um 10:15 Uhr

von Christian Löbering

Besitzen Sie eine PS3, Xbox 360 oder Wii? Dann nutzen Sie Ihre Konsole doch dazu, um Filme, Musik und Bilder vom PC auf TV zu bringen. So funktioniert es.
Der Erfolg von Spielekonsolen ist ungebrochen. Kein Wunder, denn anders als am PC kann man damit problemlos spielen, da alle Programme genau auf die Konsolen-Hardware optimiert wurden. Weltweit wurde laut Zählungen der Videospiele-Marktbeobachter von VG Chartz (www.vgchartz.com) Nintendos Wii bis heute 85 Millionen Mal verkauft. Von Microsofts Xbox 360 gingen 51 Millionen über den Ladentisch. Und Sonys Playstation 3, kurz: PS3, steht in etwa 46 Millionen Wohnzimmern. Das sind insgesamt über 180 Millionen Konsolen der neuesten Generation. Was viele Besitzer nicht wissen: Ihre Spielekonsolen können über das Heimnetzwerk auch Filme, Musik und Bilder im Wohnzimmer wiedergeben, die auf dem Computer im Arbeitszimmer oder auf einer Netzwerk- Festplatte gespeichert sind. Bis auf Nintendos Wii haben die Konsolen einen HDMIAnschluss und sind somit ideal geeignet, digitale Medien auf Fernseher und Hi-Fi-Anlage abzuspielen. Wie Sie die Konsolen als Abspielstationen aktivieren, konfigurieren und nutzen, zeigen die folgenden Anleitungen.

Spielekonsole ins Heimnetzwerk einbinden
Grundsätzlich gilt: Wenn Sie Musik, Bilder und Videos über Ihr Netzwerk übertragen möchten – der Fachbegriff ist „streamen“ –, sollten Sie Ihre Konsole am besten per Kabel in den Computerverbund integrieren. Bei einer WLAN-Funkverbindung könnten bei
den hohen Datenraten von Videos unter Umständen Aussetzer auftreten.

DSL-Router & PCs zuhause optimal vernetzen
DSL-Router & PCs zuhause optimal vernetzen


Router einstellen: Zentrum eines Heimnetzwerkes ist in der Regel der Internet-Router. Dieses Zugangsgerät, etwa eine Fritzbox, erhalten Sie oft kostenreduziert oder sogar gratis von den Internetanbietern zum Datenabo dazu. An dieses Gerät ist dann Ihr PC angeschlossen, um ins Internet zu kommen. Außerdem können Sie weitere Computer, Netzwerkspeicher, externe Festplatten und eben auch Ihre Spielekonsole per Kabel oder WLAN anschließen. Jedes dieser Netzwerkgeräte kann dann auf die Daten der anderen zugreifen, sofern die Rechte dafür erteilt wurden. Sie sollten bei Ihrem Router den DHCPDienst (Dynamic Host Configuration Protocol) nutzen. So können die angeschlossenen Geräte automatisch funktionierende Netzwerkkonfigurationen aushandeln, also IPAdresse, Standard-Gateway und Subnetz-Maske. Der DHCP-Dienst ist in der Regel schon in der Grundeinstellung aktiviert. Außerdem sollten Sie in Ihrem Router die UPnP-Funktion (Universal Plug & Play) für Ihr lokales Netzwerk einschalten, aber nicht für Zugriffe aus dem Internet. Dadurch ersparen Sie sich eine aufwendige Konfiguration der Router-Firewall. UPnP-Geräte erkennen sich gegenseitig und können so ohne große Einstellungen auch Multimedia-Dateien austauschen.

Xbox 360
© 2014

Xbox 360 vernetzen: Die Microsoft-Konsole besitzt eine Netzwerkbuchse, die neue S-Version hat sogar einen WLAN-Adapter integriert. Verbinden Sie die Xbox per Netzwerkkabel mit dem Router. Falls nicht bereits geschehen, schließen Sie die Konsole wie gewohnt an den Fernseher an. Starten Sie sie danach, und wählen Sie im Menü „Meine Xbox", "Systemeinstellungen", "Netzwerkeinstellungen", "Verkabeltes Netzwerk", "Netzwerk konfigurieren“. Sehen Sie nach, ob die Einstellung hier auf „Automatisch“ steht. Falls nicht, stellen Sie das ein. Danach sollte die Netzwerkkonfiguration automatisch vom Router bezogen und angezeigt werden. Anschließend sollten Sie testen, ob die Verbindung ins Internet, zu Ihrem PC und – falls vorhanden – sogar zu Ihrem Windows Media Center funktioniert. Drücken Sie dazu die rote Taste (B) auf dem Xbox-Controller, um im Menü eine Ebene höher zu gehen.Wählen Sie dann „Xbox Live Verbindung testen“ für den Internetzugriff, „PC-Verbindung testen“ für den Zugriff auf Computer und Netzwerkspeicher in Ihrem Heimnetz und „Windows Media Center testen“, um diese Verbindung zu testen. Für Letzteres muss allerdings das Windows Media Center auf Ihrem PC laufen und speziell konfiguriert werden. Was Sie in diesem Fall tun müssen, erfahren Sie auf der Internetseite www.xbox.com/pcsetup.

Freitag den 08.04.2011 um 10:15 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
818936