2168500

Msvcr100.dll fehlt - so lösen Sie das Problem

11.01.2016 | 15:09 Uhr |

Wenn ein Programm nicht starten mag, weil "Msvcr100.dll" fehlt, sind Sie nur wenige Klicks von der Lösung des Problems entfernt.

Msvcr100.dll fehlt - wenn ein Programm den Start mit dieser Meldung verweigert, können Sie in wenigen Schritten Abhilfe schaffen. Hintergrund: Fast alle Programme benötigen bestimmte Dateien auf Ihrer Festplatte, damit sie funktionieren - etwa DLL-Dateien. DLL steht für "Dynamic Link Library" und ihr Fehlen ist ein besonders häufiger Grund für nicht-startende Programme. Msvcr100.dll beispielsweise ist eine "Microsoft Visual C++"-Datei und wird von Programmen benötigt, die in dieser Programmiersprache geschrieben worden sind. Befindet sie sich nicht im Standard-Windows-Ordner, streikt das Programm, welches auf die Datei zurückgreifen will.

Eine Ausnahme bilden übrigens portable Programme, die auch vom USB-Stick aus laufen . Da diese nicht auf DLL- oder andere Dateien auf der Festplatte angewiesen sind, gibt es auch keine Fehlermeldung à la "Msvcr100.dll fehlt".

MSVCR100.DLL fehlt? - So lösen Sie das Problem

Navigieren Sie zunächst auf die Webseite www.dll-files.com und suchen Sie nach "Msvcr100.dll", oder folgen Sie diesem Direkt-Link zur DLL-Datei. Laden Sie sich dort das Zip-File mit der fehlenden DLL-Datei herunter. Sie finden diese in der rechten der drei Spalten. Nun werden Sie gefragt, welche Version Sie herunterladen wollen. Entscheiden Sie sich für die aktuellste, passend zu Ihrem Betriebssystem (32 oder 64 Bit). In Windows finden Sie in der Systemsteuerung unter "System" den Hinweis, welche Fassung auf Ihrem Rechner läuft.

Entpacken Sie nun die heruntergeladene Datei, etwa mit der Freeware 7-Zip.

Es ist wichtig, dass Sie die Datei "msvcr100.dll" aus dem Zip-File in das korrekte Verzeichnis entpacken. Also nach "C:\Windows\System32". Wenn Ihr Windows auf einem Datenträger mit einem anderen Buchstaben als C:\ installiert ist, heißt der Pfad entsprechend anders. Achtung: Verwenden Sie ein 64-Bit-System, müssen Sie die besagte Datei außerdem nach "C:\Windows\SysWOW64" kopieren.

Starten Sie nun das Programm, das ohne die fehlende Msvcr100.dll nicht starten wollte. Es sollte nun ohne Zicken arbeiten - oder aufgrund einer weiteren fehlenden DLL-Datei streiken. In letzterem Fall verfahren Sie einfach analog zum nun bekannten Prozedere. Sollte immer noch die Msvcr100.dll fehlen, sollten Sie Ihren PC neu starten und das Programm dann erneut starten. Nervt das Programm dann immer noch mit der altbekannten Fehlermeldung, kopieren Sie die DLL-Datei in den Programm-Ordner des nörgelnden Tools. Den finden Sie wahrscheinlich in "C:\Programme" oder "C:\Program Files".

Tipp: Sie sollten nicht blind jede DLL-Datei aus jeder Quelle installieren, da so auch Schadsoftware auf das System gelangen kann. Sofern Sie aber mit Bedacht vorgehen, also unseriöse Quellen meiden und ein Antiviren-Tool installiert haben, ist die Gefahr sehr gering. Ferner können Sie mehr Sicherheit schaffen, wenn Sie Programme wie den Spy DLL Remover nutzen. Dieser hat sich auf das Auffinden bösartiger DLL-Dateien spezialisiert.

Dieser Artikel basiert auf einem Ratgeber unserer Schwesterpublikation PC Advisor .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2168500