13.03.2008, 16:00

Manfred Bremmer

Mobility im Unternehmen

Von der Pflicht zur Kür

Die mobile Anbindung der Mitarbeiter und der Kunden ist in den meisten Unternehmen verbesserungsfähig. Viele CIOs arbeiten daran. Doch manchmal ist es mit Standardstrategien nicht getan.
Nicht nur Organisation und Governance der IT müssen bei einem CIO im Vordergrund stehen. Auch handfeste Aufgaben wie dem Aufbau einer mobilen Infrastruktur im Unternehmen müssen sie sich stellen. Und dies ist in manchen Fällen komplex genug: Zum Beispiel bei der Deutschen Steinkohle AG (DSK). Deren CIO, Dirk Ostermann, bezeichnet sein Projekt "IT Infrastruktur, beziehungsweise mobile Kommunikation unter Tage" als das wichtigste der vergangenen Jahre.
Denn im Untertage-Betrieb kann man moderne IT nicht einfach unverändert einsetzen. Der Betrieb eines deutschen Steinkohlebergwerkes unterliegt nämlich strengsten behördlichen Auflagen in puncto Sicherheit (etwa Explosionsschutz), besonders was elektrische und elektronische Anlagen angeht. Daher müssen die Geräte technisch verändert und anschließend behördlich geprüft werden, bevor die Ausrüstung eine Zulassung bekommt und eingesetzt werden darf.
Das Ziel, modernes IT-Equipment und -Infrastruktur ins Bergwerk zu bringen, setzte Ostermann mit einem LWL-Netz um - einem Netz aus Lichtwellenleitern. Über Tage ist diese Technik nicht außergewöhnlich, doch für den Einsatz im Grubenbereich mussten Umsetzmodule, Medienkoppler, Verteilereinheiten und andere Komponenten aufwändig entwickelt und zugelassen werden. Für die entsprechenden Endgeräte galt dasselbe - etwa PCs inklusive Monitoren, Tastaturen und Maus.
Darüber hinaus musste man spezielle schlagwettergeschützte Pocket-PCs für die Bereiche Wetter- und Vermessungstechnik, Betriebsstudien und Materiallogistik entwickeln und einführen. Eine weitere Aufgabe war die Entwicklung und Realisierung der mobilen Kommunikation mit WLAN-Technologie unter Tage. Für mobile Endgeräte wie Pocket-PCs (PDAs) wurden spezielle, für die Arbeit unter Tage zugelassene Access Points entwickelt, die Daten via WLAN mit dem LWL-Netz austauschen. Zum Beispiel können von über Tage aus Dokumente (Zeichnungen und Schaltpläne), Videosequenzen und Kurznachrichten (SMS) versendet und über WLAN auf die Pocket-PCs unter Tage übertragen werden. Zum Ende der Projektzeit entwickelte man konsequenterweise Geräte, die eine drahtlose Kommunikation nach über Tage herstellen können. Ein Handy oder eine Webcam sind in der IT-Welt heute nichts Besonderes, aber ein Unter-Tage-Handy oder eine Unter-Tage-Helmkamera schon etwas sehr Innovatives, so Ostermann.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 4
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

77650
Content Management by InterRed