Programmierung

App-Entwicklung mit jQuery Mobil und The-M-Project

Mittwoch den 14.09.2011 um 12:11 Uhr

von Peter Wayner

jQuery Mobil

Das jQuery-Mobile-Framework ist eines der wichtigsten Javascript-Frameworks überhaupt. Das Projekt wird von vielen großen Hardwareherstellern unterstützt und vermutlich auf mobilen Geräten sehr erfolgreich werden. Der einfachste Teil von jQuery Mobile ist dessen HTML-fokussiertes Layout. Die Seiten werden in DIVs und anderen Standard HTML-Komponenten wie <li>-Tags gebaut. Dies hat zur Folge, dass jQuery Mobile relativ einfach in dynamische Webseiten zu integrieren ist. In einfachen Fällen muss man nur ein neues Thema oder Skin hinzufügen. Es gibt beispielsweise für das Content-Management-System Drupal Themes und Module, die für jQuery Mobile gebaut wurden.

Die enge Verzahnung mit dem bewährten jQuery bedeutet, dass viele der vorhandenen Desktop Plug-Ins bei mobilen Webseiten funktionieren. Es gibt auch ein paar mobile Plug-Ins, die das mobile Framework erweitern. Die einfache Handhabung des Frameworks und das fruchtbare System, das um jQuery Mobile herumgebaut wurde, versprechen eine goldende Zukunft für jQuery.

The-M-Project

Wenn Ihnen die Sammlung von Methoden und Stilen bei jQuery Mobile nicht ausgeklügelt genug ist, dann ist The-M-Project das richtige für Sie. Es bietet eine Sammlung von Widgets, die zu jQuery Mobil-Objekten kompiliert werden. Es kann mit vielen der wesentlichen Design-Details umgehen, sodass Sie ein Symbol genau an der richtigen Stelle platzieren können. Somit können Sie sich auf das große, ganze Bild konzentrieren.

Der Code wird mit dem Model-View-Controller-Muster strukturiert. Die meiste Arbeit wird in das Erstellen einer großen JSON-Struktur gesteckt, die die unterschiedlichen Seiten und integrierten Widgets definiert. Das Layout wird von The-M-Project geregelt.

Das Verhalten der App wird von Funktionen, die zu unterschiedlichen Ereignissen angehängt werden, bestimmt. The-M-Project kümmert sich anschließend darum, dass die Ereignisse den richtigen Ort finden.

Mittwoch den 14.09.2011 um 12:11 Uhr

von Peter Wayner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1049228