689069

Mit Excel Vokabeln pauken

Sie lernen eine Fremdsprache und möchten Vokabeln trainieren. In Übungsbüchern die Übersetzungen zu verdecken, ist unpraktisch, denn beim Aufdecken bekommen Sie meist die gesamte Lösungsspalte zu sehen. Einfach und effektiv ist ein selbstgebauter Vokabeltrainer in Excel. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung:

Einsteiger

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie lernen eine Fremdsprache und möchten Vokabeln trainieren. In Übungsbüchern die Übersetzungen zu verdecken, ist unpraktisch, denn beim Aufdecken bekommen Sie meist die gesamte Lösungsspalte zu sehen.

Lösung:

Einfach und effektiv ist ein selbstgebauter Vokabeltrainer in Excel (Excel 97-2003). Öffnen Sie dazu eine neue Arbeitsmappe, und tragen Sie in Zelle A1 etwa "Deutsch" ein, in B1 etwa "Französisch", in C1 "Wertung" und in D1 "Lösung".

Nun geben Sie alle Wörter untereinander zunächst auf Deutsch in der Spalte A und dann auf Französisch in der Spalte D ein, also etwa in A2 "Mann" und in D2 "Homme", dann "Frau" in A3, "Femme" in D3 und so fort. Markieren Sie dann Spalte D, und verstecken Sie die Lösungsspalte über "Format, Spalte, Ausblenden".

Nun müssen Sie noch in Spalte C eine Formel eintragen, die Ihre Eingaben überprüft. Geben Sie dazu in C2 diese Formel ein:

=wenn(istleer(b2);"";wenn(istnv(vergleich(b2;d2;0)); "falsch";"richtig"))

Sie vergleicht den eingegebenen Wert in Zelle B2 mit dem der Zelle D2. Ist B2 leer, dann bleibt C2 auch leer. Wenn der Wert von B2 mit dem von D2 übereinstimmt, gibt die Formel in C2 "richtig" aus, andernfalls "falsch". Kopieren Sie diese Formel von C2 in der gesamten Spalte C nach unten. Wenn Sie nun in Spalte B die französischen Wörter eintragen, wissen Sie gleich, ob Sie richtig oder falsch liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
689069