88560

Minolta Dimage Xt

15.05.2003 | 15:34 Uhr |

Eine extrem kleine und kompakte Kamera.

Wer eine extrem kleine und kompakte Kamera will, muss hier einiges hinblättern.

Minolta versteckt den USB-1.1-Anschluss der Kamera hinter 1 Schiebeklappe, die komplett in das Kameragehäuse eingelassen ist - praktisch. Abgebrochene Nägel beim Herausziehen der Gummiabdeckung sind also passé. Die Handhabung der Kamera bekam die Note 1,7: Sie arbeitete flott, ist leicht und durch das vertikal eingebaute Objektiv kompakt. Allerdings sind die Finger schnell im Bild, da der Sucher sehr weit links ist. Alle Aufnahmen wurden scharf und farbecht - Bildqualitäts-Note 1,8.

Zur Ausstattung (Note 2,6): An manuellen Einstellungen stehen ISO-Zahl, Belichtungskorrektur und -messung sowie Weißabgleich zur Auswahl. Die Kamera nimmt auch Videos mit 320 x 240 Pixel auf, die nur durch die Kapazität der Speicherkarte beschränkt sind. Es liegt 1 16-MB-Secure-Digital-Karte bei. Minolta gibt lediglich 12 Monate Garantie, die Hotline (01805/740404; 0,12 Euro pro Minute) war aber sehr gut - Service-Note 2,6.

Ausstattung: maximal 2048 x 1536 Pixel; optisches 3-, digitales 4fach-Zoom; 37 bis 111 mm Brennweite

Technische Daten: Hersteller / Produkt:Minolta Dimage Xt; max. Auflösung:2048 x 1536 Pixel ; optisches Zoom:3fach; digitales Zoom:4fach; Brennweite:37 bis 111 Millimeter; Speicher:16 MB Secure Digital (SD); Schnittstelle:USB 1.1; Display:1,5 Zoll; Stromversorgung:Akku; Lieferumfang / Ausstattung:USB-Kabel, Ladegerät, Handschlaufe, TV-Kabel;

Testbild

Hersteller/Anbieter

Minolta

Weblink

www.minoltaeurope.com

Bewertung

3 Punkte

Preis

rund 500 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
88560