704826

Midi-Dateien in das WAV-Format umwandeln

Sie haben eine Reihe selbst erstellter Midi-Dateien, die Sie in das WAV-Format konvertieren möchten, um sie anschließend als MP3 abzulegen oder auf Audio-CD zu brennen. Gibt es kostengünstige Midi-WAV-Konverter? Ja - die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die Konvertierung sogar kostenlos durchführen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Hoch

Problem:

Sie haben eine Reihe selbst erstellter Midi-Dateien, die Sie in das WAV-Format konvertieren möchten, um sie anschließend als MP3 abzulegen oder auf Audio-CD zu brennen. Gibt es kostengünstige Midi-WAV-Konverter?

Lösung:

Am einfachsten ist es, den kostenlosen Audioplayer :Winamp zu verwenden. Dieser enthält, sofern Sie beim Setup den gesamten Umfang installieren, mehrere Plug-ins zum Konvertieren von Audiodateien.

Für das Ablegen von Midi-Dateien im WAV-Format empfehlen wir auf folgende Vorgehensweise:

Rufen Sie mit einem Rechtsklick im oberen Bereich des Winamp-Fensters das Bedienmenü auf. Unter "Options, Preferences" finden Sie die installierten Plug-ins, dort unter "Plug-ins, Input" das "Winamp2 MIDI plug-in v2.59" (falls nicht vorhanden: Download).

Mit einem Doppelklick auf diesen Eintrag rufen Sie ein weiteres Fenster auf, in dem Sie einige Einstellungen vornehmen müssen.

Um MID- in WAV-Dateien umzuwandeln, wählen Sie im ersten Fenster "Device" den "(Microsoft) MIDIMapper" aus. Im Register "output" können Sie dann neben "format" die Qualität der WAV-Dateien festlegen.

Setzen Sie im selben Fenster das Häkchen bei "sample data (for VIS) from:". Definieren Sie anschließend unter "write WAV files to:" den Pfad, auf dem die WAV-Dateien abgelegt werden.

Nun brauchen Sie nur noch Ihre Midi-Stücke abzuspielen. Die WAV-Dateien erhalten den gleichen Dateinamen wie die Ausgangsdateien. Um die automatische Aufnahme später wieder auszuschalten, entfernen Sie im oben erwähnten Menü das Häkchen neben der Option "write WAV files to:".

0 Kommentare zu diesem Artikel
704826