576980

So arbeiten Sie mit SharePoint 2010

24.11.2010 | 12:04 Uhr |

Der aktuelle SharePoint Server wird als strategische IT-Plattform für die Zusammenarbeit positioniert. Wird er diesem Anspruch gerecht?

Als Steve Ballmer im Oktober des vergangenen Jahres auf der SharePoint Conference in Las Vegas "SharePoint 2010" vorstellte, waren die ersten Reaktionen auf die neue Microsoft -Software für Geschäftskunden überwältigend. Auf der Konferenz löste das Release bei den über 7000 Teilnehmern eine wahre Euphorie aus, die kurz darauf auch in Europa angekommen ist. Das war umso erstaunlicher, als SharePoint 2010 mehr Evolution als Revolution darstellt.

Brachte der Release-Wechsel von SharePoint Portal Server 2003 auf Microsoft Office SharePoint Server 2007 (zur Vermeidung des Zungenbrechers kurz MOSS genannt) noch zahlreiche grundsätzlich neue Funktions- und Einsatzbereiche wie Business Intelligence und Workflows mit sich, ist das beim aktuellen Release-Wechsel nicht der Fall. SharePoint 2010 - wie auch schon die Vorgängerversion - bietet Unternehmen eine IT-Plattform, um:

  • Inter- und Intranet-Auftritte zu realisieren,

  • die dokumenten- und informationszentrierte Zusammenarbeit zu ermöglichen und

  • Geschäftsprozesse zu automatisieren.

Worin liegen also die Gründe für die Euphorie? Ist sie gerechtfertigt oder vielleicht nur das Ergebnis der mächtigen Marketing-Maschinerie von Microsoft? Aufgrund erster Erfahrungen bei Campana & Schott mit den verschiedenen, seit Frühjahr 2009 verfügbaren Release-Ständen von SharePoint 2010 lässt sich so viel schon im Voraus sagen: Die richtigen Hausaufgaben wurden zur richtigen Zeit gemacht. In dem stimmigen Zusammenspiel vieler Verbesserungen steckt die eigentliche Überraschung.

Wichtige SharePoint-Fähigkeiten

  • Sites : Informationen sicher mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden teilen;

  • Communities : Moderne Formen der Zusammenarbeit ermöglichen;

  • Content : Inhalte über ihren gesamten Lebenszyklus verwalten;

  • Search : Einfaches Suchen und Finden von Informationen und Personen;

  • Insights : Entscheidungen auf Basis relevanter Informationen treffen;

  • Composites : Dynamische Geschäftsanwendungen einfach bereitstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576980