220568

Gratis-Hilfe zu Windows & Co.

06.10.2009 | 18:41 Uhr |

Ein Office- oder Windows-Problem ist noch lange kein Grund zu verzweifeln. Microsoft bietet im Web viele Anlaufpunkte, bei denen Sie Hilfe zu Windows & Co. bekommen. Welche das sind, lesen Sie hier.

Windows produziert unerklärliche Fehlermeldungen, läuft trotz Neuinstallation langsam, stürzt dauernd ab oder lässt Sie verzweifeln, weil Sie eine dringend benötigte Funktion nicht finden? In solchen Fällen finden Sie im Web kostenlose Windows-Hilfe von Microsoft. Übrigens nicht nur für Windows, sondern auch für Office, die Security Essentials und viele weitere Programme des Herstellers. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die zum Teil etwas verstreut liegenden Support-/Hilfe-Angebote von Microsoft für Windows & Co.

Knowledge Base - gezielte Suche bei eindeutigen Problemen

Hilfe von Microsoft-Experten
Vergrößern Hilfe von Microsoft-Experten
© 2014

Der Klassiker für die Hilfe bei Windows-Problemen ist die Microsoft Knowledge Base, zu Deutsch Wissensdatenbank. Hier finden sich Informationen und Problemlösungen zu nahezu allen Microsoft-Produkten - von Windows über Office bis hin zu Microsoft-Spielen. Außerdem wird fast jeder Patch und jedes Update hier detailliert beschrieben. In der Knowledge Base finden Sie einerseits Hilfe, indem Sie sie nach Stichworten durchsuchen . Dazu wählen Sie zunächst die Software aus, um die es sich handelt. Sie sollten aber ein sehr konkretes Suchwort verwenden, am besten einen Fehlercode, den Namen eines Patches etc. Wer einfach nur nach "Absturz" sucht, wird zum Beispiel in der Kategorie "Windows XP" von 189 Ergebnissen erschlagen - keine große Hilfe.

Zu beachten ist, dass es sich zum großen Teil um Texte handelt, die automatisch vom englischen ins deutsche übersetzt wurden. Daher klingen sie zum Teil etwas holprig. Den Sinn kann man in der Regel aber trotzdem erschließen.
Alternativ zur Suche können Sie die wichtigsten Hilfe-Themen der Knowledge Base auch durchstöbern . Wählen Sie dazu erst das Produkt aus, um das es sich handelt und klicken Sie anschließend eine Kategorie an, zum Beispiel "Fehlermeldungen", "Installation und Setup" oder "Sicherheit".
Zusammengefasst ist die Microsoft Knowledge Base also eine sehr umfangreiche Hilfe-Datenbank für Windows & Co., die sich hauptsächlich an Fortgeschrittene wendet.

"Schritt für Schritt": Gratis-Anleitungen von Microsoft

Microsoft Knowledge Base bietet Hilfe
Vergrößern Microsoft Knowledge Base bietet Hilfe
© 2014

Wenn Sie Hilfe zu Windows & Co suchen, ist auch ein Blick in die Schritt-für-Schritt-Anleitungen empfehlenswert. Und zwar nicht nur dann, wenn Sie Hilfe zu einem konkreten Windows-Problem benötigen, sondern auch um sich Anregungen zu holen, wie sich so manche Aufgabe ganz ohne Zusatz-Tools mit Bordmitteln erledigen lässt. Hier einige Beispiele der vorhandenen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die praxisnahe Hilfe bieten: "Windows Vista beschleunigen", "Benutzerkonten in Windows XP verwalten", "Eine RAMdisk für die temporären Internetdateien einrichten", "Haushalts- und Finanzplan mit Excel 2007 erstellen" sowie "Ein kleines Netzwerk aufbauen".

Windows-Experten um Hilfe fragen

Hilfe in Form von Schritt für Schritt Anleitungen
Vergrößern Hilfe in Form von Schritt für Schritt Anleitungen
© 2014

Ein brandneues Hilfe-Angebot von Microsoft ist Microsoft Answers. Hier können Sie zertifizierten Microsoft-Experten kostenlos Fragen stellen. Da die Fragen öffentlich beantwortet werden, entsteht so ein immer größerer Hilfe- und Wissenspool, der sich durchsuchen lässt. Generell empfiehlt es sich, erst einmal zu suchen, oder in den Kategorien zu stöbern, ob die eigene Frage schon einmal von jemand anderem gestellt wurde und ob es eine passende Antwort gibt. Nur wenn das nicht der Fall ist, sollten Sie um Hilfe bitten. Über den Reiter "Forums" erhalten Sie übrigens mehr Kategorien anzeigt, als auf der Startseite von Answers.
Zurzeit ist Microsoft Answers nur auf Englisch voll verfügbar. Die deutsche Variante bietet nur Hilfe zu Microsoft Security Essentials für Windows. Das soll sich bis zur Einführung von Windows 7 am 22.10. ändern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
220568