Microsoft Fix it Center

Gratis-Tool repariert Windows per Mausklick

Donnerstag den 21.10.2010 um 12:15 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Viele Windows-Macken lassen sich nur lösen, wenn man sich die Tiefen der Registry abtaucht und dort seltsam formulierte Einträge korrigiert. Dass es auch viel einfacher geht, demonstriert Microsofts Fix it Center. Wir zeigen, wie es funktioniert.
Microsoft Fix It Center
Vergrößern Microsoft Fix It Center
© 2014
Microsoft hat mit Fix it Center  eine Software veröffentlicht, die automatisch das Windows-System analysiert, Probleme ermittelt und dann dem Anwender die Möglichkeit bietet, diese Probleme mit einem einfachen Mausklick zu lösen.

Microsofts Fix it Center befindet sich vorerst in der Beta-Phase und unterstützt alle Windows-Versionen ab Windows XP SP3 bis einschließlich Windows 7 und Windows Server 2008. Dabei nutzt das Gratis-Tool eine Online-Problemlösungs-Bibliothek, die Microsoft regelmäßig um neue Problemlöser aktualisiert.

Hinweis: In der ersten Phase hat Microsoft laut eigenen Angaben "eine gleichmäßige Anzahl von Beta-Testern für Windows XP, Windows Vista und Windows 7" gesucht und mittlerweile auch gefunden. Vorübergehend steht Fix it Center daher nicht für weitere Beta-Teilnehmer zum Download bereit. Das dürfte sich aber schon bald wieder ändern.

Wieso einen Profi um Hilfe bitten oder gar eine teurere Hotline anrufen, wenn eine einfach zu bedienende Software genügt. Entsprechend Einsteiger-freundlich ist Microsoft Fix it Center konzipiert: Herunterladen, installieren und los geht´s.

Donnerstag den 21.10.2010 um 12:15 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
179810