239793

Mediacenter für unterwegs: Plawa Cineman Ultra

01.12.2006 | 07:03 Uhr |

Sechs Stunden Zugfahrt - mit dem Cineman Ultra von Plawa vergehen sie garantiert wie im Fluge. Denn mit dem tragbaren Multimediagerät können Sie fernsehen, Radio hören und DVDs kucken.

Zugegeben - ich liebäugle schon lange mit einem solchen Gerät: einem tragbaren DVD-Player mit ausreichend großem Display und DVB-T. Doch irgendwie habe ich nie das richtige Gerät gefunden. Nun hat Plawa mit dem Cineman Ultra für rund 250 Euro genau das richtige Teil für mich auf den Markt gebracht.

Die Installation des Cineman Ultra ist denkbar einfach: Zuerst verbinden Sie das Gerät per Stromkabel mit der Steckdose und stecken die DVB-T-Antenne an. Diese sollte für den optimalen Empfang in der Nähe eines Fensters platziert sein. Möchten Sie das Gerät später mit Akku betreiben, müssen Sie diesen an der Rückseite des Geräts anstecken, damit er geladen wird. Schalten Sie den Cineman Ultra an, startet der Installations-Assistent. Über diesen können Sie den automatischen Sendersuchlauf aktivieren, der Ihnen alle vorhandenen TV- und Radio-Sender aufführt und sie in eine Liste speichert.

Mit der Fernbedienung schalten Sie nun zwischen TV-, DVD- und USB-Modus hin- und her. Letztere Option wählen Sie, wenn Sie beispielsweise Videos von einem Camcorder oder vom USB-Stick ansehen wollen. Im DVD-Modus gibt das Gerät neben Film-DVDs auch Musik- und MP3-CDs wieder. Sie können aber auch Ihre Fotos darauf ansehen. Zur Übersicht über das TV-Programm stehen ein nach Sendern geordneter EPG (elektronischer Programm-Guide) und der gewohnte Teletext zur Verfügung. Beide werden über vier Extratasten angesteuert.

Das Display des Cineman Ultra ist 9 Zoll groß und stellt DVD-Bildinhalte im Seitenverhältnis 4:3 oder 16:9 dar. Negativ: Im TV-Modus können Sie den 4:3-Modus leider nicht wählen, so dass das Bild immer etwas gestaucht aussieht. Dafür funktioniert das Navigieren zwischen den einzelnen Modi problemlos. Sie legen beispielsweise eine DVD ein, schalten auf der Fernbedienung oder am Gerät selbst auf "DVD" und schon startet der Filmgenuss. Wechseln Sie auf "TV", bekommen Sie den ersten eingespeicherten Fernsehsender angezeigt, den Sie ebenfalls per Fernbedienung oder direkt am Gerät wechseln. Wer zwischendurch genug von Film oder Fernsehen hat, kann sich die Zeit mit einem der drei integrierten Spiele vertreiben. Sie finden sie, indem Sie auf der Fernbedienung auf "Setup" drücken.

Der Cineman Ultra lässt sich auch an einen externen TV anschließen und fungiert dann als DVB-T-Empfänger beziehungsweise DVD-Player. Einen Kopfhöreranschluss gibt's auch. Schade: Die beiliegende Tasche erfüllt zwar ihren Zweck - sie ermöglicht unter anderem die Montage des Cineman Ultra auf der Rückseite eines Autositzes -, ist aber sehr schlampig gefertigt, was die Nähte angeht. Auch machte der ausklappbare Ständer, der das Gerät beispielsweise auf dem Tisch fixieren soll, einen wackeligen Eindruck.

Fazit: Der Cineman Ultra von Plawa ist ein sehr schönes Gerät, dass sich trotz kleiner Mängel bei der Verarbeitung super bedienen lässt. Allerdings verleidet mir der fehlende 4:3-Modus den Fernsehgenuss etwas, und die Fernbedienung ist mir zu dünn. Dennoch: Für 250 Euro ist das Teil klasse und ein echter Geschenktipp.

0 Kommentare zu diesem Artikel
239793