242278

Open-Source-Toolbox für Dreambox

26.11.2007 | 12:35 Uhr |

Dank Linux lassen sich DVB-Receiver wie die Dreambox leichter bedienen. Was Sie dazu benötigen, sind geeignete Tools.

Besitzer eines DVB-Receivers der Dreambox-Serie von Dream Multimedia haben den Vorteil, dass die Geräte ab Werk mit einem Linux-Betriebssystem ausgestattet sind. Deshalb gibt es eine Reihe von Tools und Firmware-Updates, mit denen sich die Dreambox einfacher handhaben oder in ihrem Funktionsumfang erweitern lässt.

Eine praktische Programmsammlung inklusive eigener Bedienoberfläche zum Steuern des TV-Empfängers findet sich in der Dreambox Toolbox. Die Sammlung funktioniert mit den Dreambox-Modellen DM 500, 600, 56xx, 7000, 7020 und 7025 und ist zum Herunterladen etwa unter www.dream-pirates.net in fünf Winrar-Paketen verstaut.


Nach dem Download auf den PC reicht das Entpacken und Installieren des ersten Pakets aus, um die Bedienoberfläche zu erhalten. Weitere Tools installieren sich, wenn Sie auf der Oberfläche auf die Taste „Tools“ und danach auf die gewünschte Anwendung klicken. Die Anwendungen selbst lassen sich allerdings nur teilweise über die Toolbox-Oberfläche starten. Sonst werden sie über „Start, Programme“ am Rechner geöffnet – so etwa auch die Freeware Auto Gordian Knot zum Umwandeln von DVD-Filmen (Video-Object-(VOB)-Dateien) in DivX- und Xvid-Dateien.

0 Kommentare zu diesem Artikel
242278