77278

McAfee Internet Security 4.01

28.01.2002 | 16:33 Uhr |

McAfee Internet Security kombiniert den Schutz eines Virenscanners und eines Desktop-Firewalls.

McAfee Internet Security 4.01 bietet guten Schutz, ist aber noch nicht ausgereift.

McAfee Internet Security kombiniert den Schutz eines Virenscanners und eines Desktop-Firewalls. Auch bietet die Software für Windows 95b/98/ME, NT 4, 2000 und XP Funktionen zum Aufräumen des Systems. Im Test entdeckte der Virenscanner alle 392 weit verbreiteten Schädlinge und überzeugte auch beim Erkennen von Backdoors und Trojanischen Pferden. Protokolle der Suchläufe erstellte das Programm jedoch nicht zuverlässig.

Der Firewall blockierte erfolgreich unsere Angriffsversuche. Die Einstellungen des Firewalls sollen sich per Kennwort schützen lassen, doch konnten wir diese Funktion nicht finden. Die Online-Hilfe erklärt nur den Passwortschutz für die Vorgängerversion. Mit QuickClean Lite kann der Anwender das System von unnötigen Daten reinigen, etwa temporären Dateien oder Cookies. File Guardian verschlüsselt persönliche Daten mittels PGP, und der McAfee Shredder kann unwiderruflich löschen.

Mangel: In Programm und Dokumentation fielen viele Übersetzungsfehler und unverständliche Begriffe auf. Updates stehen nur registrierten Benutzern zur Verfügung.

Alternative: Leistungsfähig ist auch Norton Internet Security 2002.

Hersteller/Anbieter

Network Associates

Telefon

Weblink

www.mcafee-at-home.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95b/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

73,19 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
77278