224760

Marktübersicht MP3-Player (Teil 1: Einstiegsmodelle)

29.11.2007 | 10:55 Uhr |

Das MP3-Player-Angebot ist riesig. Umso besser sollten Sie Bescheid wissen, damit Sie das passende Gerät finden. Wir zeigen, worauf es wirklich ankommt.

MP3-Player lassen sich in zwei Gruppen einteilen – und zwar nach der Art und Weise, wie die Daten auf dem MP3-Player gehalten werden, also um die Speichertechnik. Einerseits gibt es Flash-MP3-Player – hier liegen die Daten auf Speicherchips. Solche MP3-Player sind sehr erschütterungsunempfindlich, ideal für Sport und Spiel. Andererseits sind Festplatten-Modelle erhältlich, in denen eine winzige Festplatte werkelt. Ihr Vorteil liegt in der um ein Vielfaches höheren Speicherkapazität. Ihr größter Nachteil wiederum: Bei Kapazitäten bis 12 GB sind Festplatten-Player etwas teurer als die Flash-Lösung. Doch in beiden Kategorien – Flash-Player und Festplattengeräte – gibt es sowohl günstige Einsteigerlösungen wie auch teure Edel-Player. Im Folgenden erklären wir die Unterschiede der vier Gerätegruppen im Detail.

Auf den nächsten beiden Seiten zeigen wir, was MP3-Player, die zwischen 10 und 40 Euro kosten, zu bieten haben. Die teureren Edel-MP3-Player mit Flash-Speicher besprechen wir nächste Woche. Danach folgen schließlich noch die Festplatten-Modelle aus der High-End-Klasse.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224760