Marktüberblick 4K-Fernseher

4K-Fernsehen – scharfe Bilder wie nie zuvor

Freitag den 20.01.2012 um 11:00 Uhr

von Matthias Ott

LG LM6700 TV: 4K-Fernsehen – scharfe Bilder wie nie zuvor.
Vergrößern LG LM6700 TV: 4K-Fernsehen – scharfe Bilder wie nie zuvor.
© : www.lgnewsroom.com
Full-HD war gestern, gestochen scharfe Bilder in bisher nicht vorstellbarer Auflösung bieten die neuen 4K-Fernseher. PC-WELT erklärt die revolutionäre TV-Technik und stellt die ersten Fernseher dafür vor.
Die 4K-Technologie läutet die Zukunft des Fernsehens ein und versucht die Messlatte in Sachen High Definition ein weiteres Stück nach oben legen. Mit Auflösungen von bis zu 7.680 x 4.320 Bildpunkten wird der gegenwärtige Full-HD-1080p-Standard um ein Vielfaches übertroffen.

Die meisten Fernsehhersteller haben bisher nur 4K-Prototypen vorgestellt und arbeiten mit Hochdruck an der Weiterentwicklung und der Einführung geeigneter Geräte. Einzig Toshiba, so scheint es zumindest, hat mit dem 55LZ2 einen 4K-LED-Fernseher in den Startlöchern.

Ultra High Definition Television:  7.680 × 4.320 Pixel

Im Moment wird noch mit unterschiedlichen 4K-Standards gearbeitet. An oberster Stelle findet sich das „UHDTV“-Bildformat, die Abkürzung steht für „Ultra High Definition Television“ und bietet Auflösungen von 7.680 × 4.320 Bildpunkten.  Das dabei entstehende Bildformat (8K4K) ist viermal so hoch und viermal so breit wie das Full-HD-Format (1080p).

Die japanische Rundfunkgesellschaft (Nippon Hoso Kyokai, NHK) geht davon aus, das Fernsehprogramm ab 2025 unter der Bezeichnung „Super-Hi-Vision“ landesweit auszustrahlen. Experten sind sich einig: Solch hohe Auflösungen machen erst ab größeren Bildschirmen richtig Sinn. Deshalb werden die Hersteller die 4K-Technologie wohl kaum in Fernseh-Geräten unterhalb einer 60-Zoll-Bildschirmdiagonalen anbieten.

Quad Full High Definition  3.840×2.160

Vierfache Full-HD-Auflösung bietet dagegen der „QFHD“-Standard (Quad Full High Definition, 4K2K) mit 3.840×2.160 Bildpunkten. Ein Quad-HD-Display stellt doppelt so viele Spalten und Zeilen dar wie ein herkömmliches Full-HD-Panel. Das Seitenverhältnis beträgt 16:9, mit der gleichen Darstellungsproportion arbeitet der „WQHD“ (Wide Quad High Definition) Standard, dessen Auflösung 2560 x 1440 Bildpunkte bietet.

Der britische Fernsehsender plant in einer Versuchsphase die Olympischen Sommerspiele 2012 in London in „UHDTV“-Auflösung zu übertragen. Einem Bericht der Tageszeitung „The Guardian“ zufolge, wird die Olympiade in Ultra High Definition nur in wenigen ausgewählten Public-Viewing-Einrichtungen auf 15-Meter großen Leinwänden zu sehen sein.

Sie wollen Fernsehen mit 4K-Auflösung baldmöglichst genießen? Dann lesen Sie weiter. Wir stellen Ihnen im Folgenden die ersten 4K-Fernseher der verschiedenen Hersteller vor. Außerdem möchten wir in der folgenden Umfrage von Ihnen wissen, ob Sie sich einen 4K-Fernseher kaufen wollen.

Freitag den 20.01.2012 um 11:00 Uhr

von Matthias Ott

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1294865