689412

Mail-Links nicht mit Outlook öffnen

Sie haben Mozilla beziehungsweise Thunderbird als Standard-Mailprogramm eingerichtet. Wenn Sie aber in einem Dokument oder auf einer Web-Seite auf einen Mail-Link klicken, öffnet sich trotzdem Outlook oder Outlook Express. Offensichtlich hat sich Mozilla oder Thunderbird beim System nicht korrekt als Standard-Mailprogramm registriert. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie haben Mozilla beziehungsweise Thunderbird als Standard-Mailprogramm eingerichtet. Wenn Sie aber in einem Dokument oder auf einer Web-Seite auf einen Mail-Link klicken, öffnet sich trotzdem Outlook oder Outlook Express.

Lösung:

Offensichtlich hat sich Mozilla oder Thunderbird beim System nicht korrekt als Standard-Mailprogramm registriert. Bei Windows 2000/XP kann es helfen, unter" Systemsteuerung, Software" über "Programmzugriff und -standards festlegen" das alternative Mailprogramm erneut als Standard-Anwendung zu bestimmen. Damit dieser Menüpunkt überhaupt vorhanden ist, muss übrigens unter Windows 2000 Service Pack 4 und unter XP mindestens Service Pack 1 für XP installiert sein.

Falls sich das Problem damit nicht lösen lässt oder Sie mit einer anderen Windows-Version arbeiten, können Sie das alternative Mailprogramm auch manuell festlegen: Wenn Sie mit Mozilla mailen, entfernen Sie dort zuerst unter "Bearbeiten, Einstellungen, Mail & Newsgroups" den Haken vor der Option "Mozilla Mail als Standard-Mail-Anwendung verwenden". Bei Thunderbird finden Sie diese Option unter "Extras, Einstellungen, Allgemein". Gehen Sie dann im Windows-Explorer auf "Extras, Ordneroptionen, Dateitypen" (Unter Windows 98: "Ansicht, Ordneroptionen, Dateitypen). In der Liste der registrierten Dateitypen finden Sie auch Protokolle und die damit verknüpften Anwendungen. Wählen Sie in der Liste den (erst jetzt) sichtbaren Protokoll-Typ "URL:MailTo-Protokoll" aus. Bei Windows 2000 und ME finden Sie diesen Eintrag mit der Erweiterung "N. ZUTR" für "nicht zutreffend".

Markieren Sie den Eintrag, klicken Sie auf die Schaltfläche "Erweitert" (Windows 98: "Bearbeiten"), und rufen Sie dann den Dialog "Dateityp bearbeiten" auf. In der Liste der Aktionen klicken Sie auf "open" und dann auf "Bearbeiten". Im Feld "Anwendung für diesen Vorgang" geben Sie den Pfad zum gewünschten Mailprogramm ein. Bei Thunderbird sieht er beispielsweise so aus:

"C:\Programme\Mozilla Thunderbird\Thunderbird.exe" -mail %1

Bei Mozilla lassen Sie stattdessen die Option "-mail" weg und hängen nur den Parameter "%1" an. Entfernen Sie im Dialog noch den Haken vor der Option "DDE verwenden", und klicken Sie auf "OK". Die Änderungen sind sofort wirksam - ab jetzt öffnet sich stets das festgelegte Mailprogramm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
689412