Madesafe Home

Montag den 17.02.2003 um 14:12 Uhr

von Holger Reibold

Das Programm verschlüsselt persönliche Daten, sichert den Mailverkehr und soll über Inhaltsfilter Kinder vor problematischen Web-Inhalten schützen.
Madesafe hat einen interessanten Ansatz, ist jedoch noch nicht ausgereift.

Madesafe Home ist für den privaten Einsatz konzipiert. Das Programm für Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP bietet drei zentrale Funktionen: Es verschlüsselt persönliche Daten und speichert sie verborgen. Außerdem sichert es den Mailverkehr und soll über Inhaltsfilter Kinder vor problematischen Web-Inhalten schützen. Der Anwender bedient das Programm über die "Companion-Schnittstelle", mit der sich Benutzer- und Sicherheitsprofile erstellen lassen. Über "Sicherheitsprofile" greift man auf die Verschlüsselungs- und Filtereinstellungen sowie die Sicherheitsdatenbank zu. Hinter den Verschlüsselungseinstellungen verbergen sich zwei einfache Schieberegler, über die sich die Stärke und die Geschwindigkeit bestimmen lassen.

Die Filtereinstellungen waren in unserer Testversion nicht aufrufbar. Über sie wird laut Handbuch der Zugriff auf Internet-Inhalte beschränkt. Die Mail-Sicherungsfunktionen waren in der Praxis umständlich zu handhaben. Ein Ärgernis war die Dokumentation. Sie lag zwar als PDF- und Word-Datei vor, allerdings nur in englischer Sprache. Die Entwickler versprechen zudem kostenlosen Support über die Website. Die Community-Anmeldung gelang allerdings zum Testzeitpunkt nicht.

Alternative: Ähnliche Funktionen bietet Steganos Security Suite 5.

Hersteller/Anbieter Solarsoft
Weblink www.madesafe.com
Bewertung
Betriebssystem Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP
Preis 54,11 Euro

Montag den 17.02.2003 um 14:12 Uhr

von Holger Reibold

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
37254