1920579

Machinarium

02.04.2014 | 09:32 Uhr |

Das fantasievolle Point-and-Click-Adventure Machinarium entführt Sie in die Welt der Maschinen. Als Roboter Joseph erleben Sie ein einzigartiges Steampunk-Abenteuer.

Zu Beginn der Geschichte finden Sie sich auf einem Schrottplatz außerhalb der großen Roboterstadt Machinarium wieder. Eine kriminelle Bruderschaft hat Ihre Freundin entführt – und hat Sie in Einzelteilen auf der Müllhalde zurückgelassen. Jetzt heißt es, alle Teile von Joseph zusammenzusuchen. Sobald Ihre Spielfigur wieder vollständig ist, machen Sie sich auf den Weg in die Stadt, um Ihrer Liebsten zu Hilfe zu eilen. Aber Vorsicht: Die fiesen Roboterbanditen sind noch auf freiem Fuß und haben schon die nächsten Bösartigkeiten im Sinn. Sie planen den Turm des Bürgermeisters in die Luft zu sprengen und endgültig die Kontrolle über die Stadt an sich zu reißen. Das Spielziel ist also ganz klar: Bring die Bösewichte zur Strecke, und befreie Deine Freundin!

Machen Sie sich auf – in die Roboterstadt Machinarium ...
Vergrößern Machen Sie sich auf – in die Roboterstadt Machinarium ...

Spielverlauf: Knifflige Rätsel und spannende Quests

Doch bevor es so weit ist, müssen Sie diverse Quests bestehen. Dabei gilt vor allem das für Point-and-Click-Adventures übliche Spielprinzip: Gegenstände aufheben, kombinieren, verwenden. Neue Aufgaben ergeben sich fast an jeder Straßenecke. Denn auf Ihrem Weg durch die heruntergekommene Roboterstadt treffen Sie viele Leidensgenossen, die ebenfalls von der Roboterbruderschaft gepeinigt werden. Im Gegenzug erhalten Sie Hilfe oder nützliche Gegenstände. Mit jeder erledigten Aufgabe kommen Sie in dem komplexen Abenteuer ein Stückchen voran. Neben zahlreichen Quests wartet auch eine Menge kniffliger Rätsel auf ihre Lösung. Dazu brauchen Sie vor allem eins: Eine große Portion Fantasie! Unkonventionelle Ansätze führen hier oft zum Ziel. Um ein verstopftes Saxophon zu reinigen, müssen Sie beispielsweise eine Katze fangen und in das Instrument stecken. Das possierliche Robotertierchen verjagt anschließend die Ratte, die es sich in dem Blechinstrument gemütlich gemacht hat.

Aber keine Sorge: Wenn Sie nicht von alleine auf die Lösung kommen, steht Ihnen ein Lösungshandbuch in der App zur Verfügung. Allerdings müssen Sie dafür ein kurzes Arcade-Spiel gewinnen, um das Schloss des Buchs zu öffnen. Haben Sie es geschafft, gleitet der Schlüssel ins Schlüsselloch, und das Buch öffnet sich. Die Arcade-Levels sind aber nicht allzu kompliziert. So kommen Sie schnell an die Lösung des entsprechenden Rätsels.

Download: Machinarium für Windows

Die Bewohner von Machinarium brauchen Ihre Hilfe. Befreien Sie die Stadt von der gemeinen Roboterbruderschaft!
Vergrößern Die Bewohner von Machinarium brauchen Ihre Hilfe. Befreien Sie die Stadt von der gemeinen Roboterbruderschaft!

Bedienung: Nur für große Displays geeignet

Das Spiel macht vor allem auf Geräten mit großen Bildschirmen so richtig Spaß. Im Test haben wir hierfür ein Samsung Galaxy S4 mit 5-Zoll-Display verwendet. Die Bedienung gestaltet sich flüssig, ist aber an ein paar Stellen etwas fummelig. Tablet-Besitzer dürften es hier ein wenig einfacher haben.

Design: Liebevoll und detailreich

In puncto Gestaltung haben sich die Spieleentwickler von Amanita Design, die bereits mit der Browser-Game-Serie Samorost große Erfolge feierten, selbst übertroffen. Die liebevollen und detailreichen Zeichnungen schaffen eine einzigartige Atmosphäre, und die verschiedenen Roboter wirken richtig menschlich und vom „Leben“ gezeichnet. Sowohl die rostige und heruntergekommene Stadt und die mechanischen Elemente als auch ihre Einwohner erinnern sehr an den Steampunk-Stil.

Ob alter Mann im Rollstuhl oder fromme Frau auf dem Weg zur Kirche – jeder einzelne Roboter in Machinarium hat seinen eigenen Charakter.
Vergrößern Ob alter Mann im Rollstuhl oder fromme Frau auf dem Weg zur Kirche – jeder einzelne Roboter in Machinarium hat seinen eigenen Charakter.

Das 2D-Spiel kommt komplett ohne Schrift aus. Die Unterhaltungen zwischen Joseph und den Bewohnern der Roboterstadt stellt Amanita Design vollständig über animierte Zeichentricksequenzen in Gedankenblasen dar. Das stört aber keineswegs, sondern passt perfekt zum Design des Spiels.

Fazit: Ein absolutes Muss für Roboter-Fans

Eins ist klar: Die Entwickler dieses Spiels haben all ihr Herzblut in dieses Adventure gesteckt. Kurzweilig, spannend, anrührend und wunderschön ist dieses kleine Meisterwerk, das wohl alle Adventure-Fans lieben werden. Der Preis von fünf Euro im Playstore erscheint im ersten Moment etwas hoch, ist aber in Anbetracht der durchwegs spaßigen Geschichte und der originellen Spielwelt gerechtfertigt, sodass sich der Download auf jeden Fall lohnt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1920579