75966

MSI K7T266 Pro-R

20.06.2001 | 15:03 Uhr |

Sie suchen den Porsche unter den Sockel-A-Platinen? Die MSI K7T266 Pro-R ist die bisher schnellste Hauptplatine im Test - dank DDR-RAM.

Schnell, aber teuer.

Endlich zahlt sich DDR-SDRAM aus: Die K7T266 Pro-R ist die bisher schnellste Platine im Test. Ihre Ausstattung (Note 2,8): Ultra-DMA/100-Raid-Controller PDC20265R von Promise, 1 AGP-Pro-Slot für leistungshungrige Grafikkarten sowie 6 USB-Anschlüsse. Die Platine basiert auf dem VIA-Chipsatz KT266 und unterstützt bis zu 3072 MB DDR-SDRAM in 3 Dimm-Bänken.

Als Systemtakt (Front Side Bus) können Sie 134 bis 153 MHz in 1-MHz-Schritten einstellen - Übertaktbarkeits-Note 2,6. Die K7T266 Pro-R kam mit allen eingesteckten Komponenten problemlos zurecht (Kompatibilitäts-Note 1,5). Zur Handhabung (Note 1,5): Die beiden englischsprachigen Handbücher für Platine und Raid-Controller gefielen uns sehr gut. 24 Monate Herstellergarantie und eine sehr gute Hotline (069/40893191) ergeben die Service-Note 1,8.

Ausstattung: Award-Bios v.1.1 vom 16.5.2001; 4 PCI, 1 CNR/PCI-Kombi; AC97-Codec; 1 parallel, 2 seriell.

Hersteller / Produkt: MSI K7T266 Pro-R; CPU-Steckplatz: Sockel A; Chipsatz: VIA KT266; Bios / Version: Award / v.1.1 vom 16.5.2001; Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 134 bis 153 MHz in 1-MHz-Schritten; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI / ISA/PCI-Kombi): 0 / 0 / 4 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 3 / 3072 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse/Schnittstellen: 4 x Ultra-DMA/100, 6 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 2 serielle Schnittstellen; Zusätzliche Komponenten: AGP-Pro-Slot, CNR/PCI-Kombi-Slot, AC97-Codec, Ultra-DMA/100-Raid-Controller PDC20265R von Promise

Hersteller/Anbieter

MSI

Telefon

Weblink

www.msi-computer.de

Bewertung

Preis

rund 440 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
75966