722854

MS Office 2003: Aktivierungsdaten sichern

09.06.2006 | 11:15 Uhr |

Sie kommen nicht mehr um die Aufgabe herum, Office 2003 und eventuell auch das komplette Betriebssystem neu zu installieren. Wie können Sie bei der späteren Office-Neu-Installation nach Möglichkeit die erneute Produktaktivierung vermeiden? Wir erklären Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Problem:

Sie kommen nicht mehr um die Aufgabe herum, Office 2003 und eventuell auch das komplette Betriebssystem neu zu installieren. Wie können Sie bei der späteren Office-Neu-Installation nach Möglichkeit die erneute Produktaktivierung vermeiden?

Lösung:

Falls Sie nur Office 2003 de-installieren, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Bei der De-Installation lässt Office nämlich die Datei Opa11.DAT, die für die Registrierung nötig ist, auf der Festplatte. Auch bei der Neuinstallation bleibt die Datei unangetastet. Deswegen erkennt Office beim ersten Programmstart nach der Installation automatisch, dass Sie die Aktivierung bereits durchgeführt haben.

Falls Sie aber die Festplatte neu formatieren müssen oder aus anderen Gründen den Verlust Ihrer Daten fürchten, können Sie die Produktaktivierung vorher sichern. Unter

%allusersprofile%\Anwendungsdaten\Microsoft\Office\Data

finden Sie die Datei Opa11.DAT. Kopieren Sie sie an einen sicheren Ort. Eventuell müssen Sie, bevor Sie das Verzeichnis sehen können, im Explorer unter "Extras, Ordneroptionen" auf der Registerkarte "Ansicht" unter "Erweiterte Einstellungen" erst die Option "Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)" deaktivieren und statt der Option "Versteckte Dateien und Ordner ausblenden" die Option "Alle Dateien und Ordner anzeigen" auswählen.

Nach der Neuinstallation kopieren Sie die Opa11.DAT zurück in den angegebenen Ordner. Falls Sie Office nach der Neuinstallation bereits geöffnet hatten, müssen Sie dabei die neu angelegte Opa11.DAT überschreiben.

Achtung: Da diese Datei Informationen über die Hardware des Systems enthält, auf dem Sie Office ursprünglich aktiviert haben, können Sie dieses Verfahren nur einsetzen, wenn Sie Office auf demselben Rechner mit weitgehend unveränderter Hardware erneut installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
722854