1257336

Kurz vorgestellt: Samsung YP-Q1

31.03.2009 | 15:19 Uhr |

Samsungs kompakter Multimedia-Player YP-Q1 bietet 16 GByte Speicherplatz und wird per Touchpad gesteuert. Wir haben das Gerät angetestet.

Mit dem YP-Q1 bietet Samsung einen kompakten MP3-Player an, der auch die Wiedergabe von Fotos und Videos beherrscht. Wir haben uns das Gerät in der Version mit 16 GByte Speicherplatz und schwarzem Gehäuse näher angesehen. Der YP-Q1 kostet in der genannten Ausstattungsvariante derzeit knapp 100 Euro und ist damit einer der günstigeren MP3-Player.

Das Gehäuse wirkt bereits im ausgeschalteten Zustand edel und ist sehr gut verarbeitet. Allerdings zieht die glänzende Oberfläche des Players Fingerabdrücke förmlich an. Wird der Player eingeschaltet, erscheinen auf dem Touchpad blaue Symbole, um die Bedienung zu erleichtern. Die Steuerung über das etwas verzögert auf Eingaben reagierende Pad ist unkompliziert.

Scharfes Display

Der YP-Q1 misst rund 50 x 98 x 11 Millimeter (B x H x T) und bringt etwa 60 Gramm auf die Waage. Integriert ist ein 2,4 Zoll großes LC-Display, das eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten bietet. Neben der Menüführung lassen sich darauf Bilder und Videos anzeigen. Die Bildqualität war im Test sehr gut: Farben wurden kräftig dargestellt, Bildschärfe und Kontrast gaben keinen Anlass zur Kritik. Betrachtet man das Display aus ungünstigen Blickwinkeln, leidet die Darstellungsqualität aber deutlich.

An Audiodateien unterstützt der Samsung-Player die Formate MP3, WMA, FLAC und OGG. Zudem ist ein RDS-fähiges FM-Radio an Bord, von dessen Programm der YP-Q1 auch Mitschnitte anfertigen kann. Ein integriertes Mikro ermöglicht zudem Sprachaufnahmen in guter Qualität. Videos werden in als WMV, MPEG4 und dem Samsung-eigenen SVI-Format abgespielt. Bilddateien in den Varianten JPEG, BMP, GIF und PNG funktionieren ebenfalls. Zudem kann der YP-Q1 Textdateien anzeigen und per Text-to-Speech-Funktion (TTS) sogar vorlesen. Verschiedene Stimmen für diese Funktion können nach einer Registrierung aus dem Internet heruntergeladen werden. Einige einfache Spiele runden den Funktionsumfang ab. Im Test ließen sich alle Dateiarten problemlos über die logische Menüführung verwalten und aufrufen.

Sauberer Klang

Der Klang des YP-Q1 gefiel uns im Test mit hochwertigen Kopfhörern sehr gut: Saubere und kräftige Basswiedergabe auch bei hohen Lautstärken wurde von subjektiv verzerrungsfreien Höhen und Mitten begleitet. Lästiges Rauschen war nur bei maximaler Lautstärke äußerst leise zu hören. Die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer sind für Gelegenheitshörer absolut brauchbar und punkten vor allem durch satte Basswiedergabe. Über einen Equalizer und verschiedene Presets lässt sich der Klang des YP-Q1 zudem vielfältig anpassen.

Daten finden üblich per USB-2.0-Schnittstelle ihren Weg auf den Samsung-Player. Außer der Kopfhörer-Buchse sind keine weiteren Anschlüsse vorhanden. Die Energieversorgung übernimmt ein Lithium-Polymer-Akku, der im Audio-Betrieb rund 30 Stunden durchhält und per USB-Kabel geladen wird. Im Lieferumfang ist zudem die Software EmoDio enthalten.

Fazit:

Samsungs YP-Q1 ist ein sehr gut verarbeiteter Multimedia-Player, der sich kaum Schwächen leistet. Klang und Funktionsumfang konnten im Test überzeugen, selbst die mitgelieferten Kopfhörer lieferten zufriedenstellende Musikqualität. Ein scharfes Display, ungewöhnliche Funktionen wie beispielsweise der Text-Vorleser und ein leistungsfähiger Akku runden den guten Testeindruck ab.

Hersteller: Samsung
Web: www.samsung.de
Preis: rund 100 Euro (16 GByte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257336