1257325

Kurz vorgestellt: Philips GoGear SA2840

26.03.2009 | 12:00 Uhr |

Philips bietet mit dem GoGear SA2840 einen winzigen MP3-Player mit Display an, der sich auf das Wesentliche beschränkt. Wir haben den Winzling zum Probehören gebeten.

Wer einen kompakten MP3-Player mit viel Speicherplatz und ohne große technische Spielereien sucht, wird im Portfolio von Philips fündig. Der GoGear SA2840 ist mit rund 4 x 4 x 1,5 Zentimetern und einem Gewicht von gerade mal 30 Gramm ein wahrer Winzling. Die Verarbeitung ist tadellos und wirkt hochwertig. Vor allem die Hochglanz-Optik wirkt sehr edel, birgt aber zwei Nachteile: Zum einen ist der Player anfällig für unschöne Fingerabdrücke. Zum anderen lässt sich das eigentlich sehr kontraststarke, vierzeilige und hintergrundbeleuchtete OLED-Display bei direkter Sonneneinstrahlung nur schwer ablesen.

In dem kleinen Gehäuse des Players verbergen sich in der getesteten Variante vier GByte an Speicherplatz. Diese sind über ein handelsübliches USB-Kabel schnell befüllt. Vorbildlich: Eine spezielle Software ist dazu nicht erforderlich. Der Player wird einfach als externes Laufwerk erkannt. Unterstützt werden die Dateiformate MP3, WMA und WAV. Aus dem ID3-Tag einer Datei liest der GoGear Titel, Interpret und Album aus und stellt die Informationen auf dem Display dar. Eine Ordnernavigation erleichtert das Suchen nach bestimmten Titeln in großen Musiksammlungen. Die Bedienung erfolgt dabei durch Druck auf das Display, unter dem eine Schaltwippe angebracht ist. In der Praxis funktioniert das ausgezeichnet und ermöglicht schnelles Navigieren durch die übersichtlichen Menüs des Philips-Players.

Klangstarker Purist

Großartige Zusatzfunktionen sucht man beim GoGear SA2840 vergeblich: Lediglich eine Diktiergerätfunktion ist an Bord, die allerdings durch deutliche Nebengeräusche wenig brauchbar ist. Die Kopfhörer werden über einen herkömmlichen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker angeschlossen und lassen sich somit leicht austauschen. Das ist beim Philips-Player nicht unbedingt nötig: Die mitgelieferten Standard-Stöpsel produzierten im Test einen guten, wenn auch etwas bassschwachen Klang. An höherwertigen Kopfhörern gefällt der GoGear-Player durch ein ausgewogenes Klangbild, das sich zudem über einen Equalizer nach persönlichen Vorlieben anpassen lässt.

Der integrierte Akku reicht für bis zu 20 Stunden Dauerbetrieb aus und wird einfach über das mitgelieferte USB-Kabel wieder geladen. Ein Netzteil zum Laden des Players unabhängig von einem Rechner liegt dem Player leider nicht bei. Mit dem beigelegten Halstrageband kann der GoGear dafür wie eine Kette getragen werden.

Fazit:

Für knapp 44 Euro bekommt man mit dem Philips GoGear SA2840 einen ultrakompakten MP3-Player, der auch noch optisch ansprechend ist. Das Display reicht für die Navigation durch Ordner und die Darstellung von ID3-Informationen völlig aus. Vier Gigabyte Kapazität reichen für etliche Musikdaten aus und sind flott und unkompliziert befüllt. Zudem haben uns die raffiniert gelöste Steuerung und die gute Klangqualität im Test gefallen.

Hersteller: Philips
Web: www.philips.de
Preis: ca. 45 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257325