MP3-Downloads im Test

Der MP3-Shop von Amazon

Freitag den 03.04.2009 um 17:25 Uhr

von Tobias Weidemann

MP3 Downloads gibt’s bei Amazon seit dem 1. April auch für deutsche Kunden. Verlockend: Ganze Alben kosten derzeit unter 5 Euro. Wir haben den Dienst getestet.
Amazon: MP3-Angebot auch in Deutschland
Vergrößern Amazon: MP3-Angebot auch in Deutschland

Zum 1. April hat Amazon seinen Dienst für MP3-Downloads auch deutschen Kunden geöffnet. Unter www.amazon.de/mp3 können Sie aus mehr als 5 Mio. Titeln ohne DRM-Schutz wählen. Das Angebot an MP3-Downloads ist zwar noch lückenhaft, geht für den Anfang aber als zufriedenstellend durch, zumal Amazon viele aktuelle Bestseller und Klassiker in die Auswahl an MP3-Downloads eingebunden hat.

Die Dateien für die MP3-Downloads stehen in 256 Kbit/s mit variabler Bitrate zur Verfügung. Allenfalls für ganz alte MP3-Player könnte die variable Bitrate ein Problem darstellen. Sonst ist sie ein guter Kompromiss zwischen hoher Klangqualität und geringem Platzbedarf. Praktisch: Die MP3-Downloads werden beim Herunterladen gleich in den Windows-Media-Player oder in iTunes integriert und dort mit dem passenden Cover abgelegt, sofern man das möchte. Immerhin hat die Musikindustrie akzeptiert, dass die Kunden Wert auf DRM-freie MP3-Downloads legen.

Zum Start seines Dienstes für MP3-Downloads hat Amazon rund 2000 Alben auf unter 5 Euro im Preis gesenkt. Darunter befinden sich auch einige Alben und Doppelalben von Bands wie U2 oder Pink Floyd, aber auch aktuelle Alben der Pet-Shop-Boys, Amy Macdonald, Udo Lindenberg oder Mando Diao. Für diesen Preis sind die Alben im MP3-Downloads-Dienst bei Amazon ein Schnäppchen. Einzeltracks sind ab 77 Cent unter den MP3 Downloads zu haben – allerdings bewegen sich die meisten interessanten Titel um rund einen Euro. Auch das ist noch attraktiv, immerhin handelt es sich um MP3 Downloads ohne irgendwelche Gängelungen. Die Dateien können Sie problemlos brennen und auf alle gängigen MP3-Player übertragen – eine spezielle Software ist braucht man dafür nicht. Für viele Kunden ist das sicher der eigentliche Anreiz, hier zuzugreifen.

Das Auswählen der MP3 Downloads funktioniert einfach und ganz ähnlich wie andere Amazon-Kaufvorgänge. Sie können einen Titel oder ein ganzes Album vorher anhören. Wenn Sie nur einen einzelnen Titel kaufen wollen, müssen Sie für Ihre MP3 Downloads übrigens nicht den Download-Manager nutzen. Für ganze Alben müssen Sie den Download-Manager aber zwingend nutzen. Er ist nur unter Windows Vista und XP, unter Mac OS-X sowie unter Linux (Debian, Open Suse, Ubuntu und Fedora) verfügbar.

Allenfalls wenn etwas schiefgeht, wird das Herunterladen der MP3-Downloads etwas komplizierter. In unserem Test hat es der Amazon-Kundenservice zunächst nicht geschafft, uns MP3-Downloads, die wir über einen Gutschein bestellt haben, zum erneuten Download bereitzustellen. Nach einigen Stunden passierte das allerdings automatisch. Gut: Der Kunde kann auch später, z.B. nach einem Festplattencrash, mithilfe seines Amazon-Kontos seine MP3-Downloads erneut herunterladen.

Fazit: Wie Amazon zukünftig seine Preise für den MP3-Downloads-Service mit den Musiklabels aushandeln kann, bleibt abzuwarten. Wenn die Preise bei rund 5 Euro pro Album bleiben, bzw. unter einem Euro pro Einzeltrack, wird es wohl einen neuen Preiskampf für MP3 Downloads geben.

Insgesamt machen der Dienst für MP3 Downloads – und der zugehörige Download-Manager –einen recht ausgereiften Eindruck. Auch Neueinsteiger, die bislang keine MP3 Downloads gekauft haben, sollten gut zurechtkommen.

Freitag den 03.04.2009 um 17:25 Uhr

von Tobias Weidemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1308982