691180

MMC mit URLs und Programmen

Selbst mit allen integrierten Snapins fehlen der MMC (Microsoft Management Console) noch wichtige Systemteile. So ist etwa weder die Systemsteuerung noch der Registry-Editor zu erreichen. Die in Windows XP Pro und Home enthaltene Version 2.0 der MMC unterstützt "Taskpadansichten" und dort den zusätzlichen Einbau beliebiger Programme, Kommandozeilenbefehle oder URLs. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung:

Profis

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Selbst mit allen integrierten Snapins ( :siehe Tipp ) fehlen der MMC (Microsoft Management Console) noch wichtige Systemteile. So ist etwa weder die Systemsteuerung noch der Registry-Editor zu erreichen.

Lösung:

Die in Windows XP Pro und Home enthaltene Version 2.0 der MMC unterstützt "Taskpadansichten" und dort den zusätzlichen Einbau beliebiger Programme, Kommandozeilenbefehle oder URLs.

Wenn Sie rechts auf ein bereits vorhandenes Snap-in klicken, finden Sie im Kontextmenü entweder nur den Eintrag "Neue Taskpadansicht" oder neben dieser Standardoption bereits die Punkte "Taskpadansicht bearbeiten" sowie "Taskpadansicht löschen". Erstellen Sie zunächst, falls nicht vorhanden, eine "Neue Taskpadansicht". Dabei lässt Sie der Assistent über einige optische Details entscheiden und fragt im Folgedialog, ob diese Einstellungen nur für dieses Snap-in oder für alle gleichen Typs gelten soll. Wählen Sie bei größeren Konsolenprojekten immer nur das aktuelle, also "Ausgewähltes Strukturelement". Danach können Sie entweder sofort oder später über "Taskpadansicht bearbeiten" eigene Tasks in dieses Fenster einfügen.

Es gibt die drei Befehlstypen "Menübefehl", "Shellbefehl" und "Navigationsbefehl", von Interesse ist aber im Grunde genommen nur der "Shellbefehl". Er erlaubt es Ihnen, beliebige Programme zu starten. Den gewünschten Link richten Sie dann weitgehend genau so ein wie im Explorer.

Zusätzliche Web-Links können Sie ferner über das Snap-in "Mit Webadresse verknüpfen" anlegen. Dabei startet nicht der Browser, sondern das MMC-Fenster übernimmt selbst die Rolle des Web-Browsers.

Eine umfassende Konsole mit allen wesentlichen Komponenten anzulegen ist zwar keine Wissenschaft, kostet aber durchaus Zeit. Unsere Vorlage :pcwCommander.MSC zeigt alle Möglichkeiten auf und lässt kaum noch Wünsche offen. Sie enthält alle wesentlichen Snap-ins, die interessantesten Active-X-Komponenten, darunter einen vorkonfigurierten System-Monitor, ferner zahlreiche System-Tools und Standardprogramme sowie URLs zu informativen Web-Seiten. Entfernen Sie einfach über "Snap-In hinzufügen/entfernen" und über "Taskpadansicht bearbeiten, Tasks" alle Elemente, die Sie nicht brauchen. Einige Active-X-Controls werden je nach installierter Office-Version nicht laufen. Auch diese können Sie einfach löschen.

:PC-WELT Tipp: Alles unter einer Haube im MMC

0 Kommentare zu diesem Artikel
691180