14662

Linux und Windows auf einem PC

26.02.2004 | 10:42 Uhr |

Wer nicht komplett auf Linux umsteigen will, wird es parallel zu Windows auf dem PC installieren. Wie Sie unter beiden Systemen auf Daten, Lesezeichen und Mails zugreifen, erfahren Sie hier.

Das Betriebssystem zu wechseln geht meist nicht von einem Tag auf den anderen. Es dauert einfach seine Zeit, bis der Anwender unter Linux die richtigen Programme gefunden hat und die tägliche Arbeit zur Routine geworden ist. Damit Sie in der Zwischenzeit problemlos Ihre PC-Arbeiten erledigen können, sollten Sie Linux parallel zu Windows auf dem Rechner installieren.

Allerdings taucht dabei schnell eine praktische Schwierigkeit auf: Auch wenn Sie mal mit dem einen, mal mit dem anderen System arbeiten, wollen Sie doch alle Daten, Mails, Lesezeichen und Adressbücher immer griffbereit und aktuell haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das in der Praxis hinbekommen.

Wer Windows und Linux parallel betreiben möchte, benötigt auf dem PC unbedingt eine FAT32-Partition, auf deren Daten beide Systeme problemlos zugreifen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
14662