686627

Linux mplayer: Videos hochauflösend wiedergeben

Obwohl Sie eine schnelle Grafikkarte besitzen und auch die 3D-Treiber dafür eingerichtet haben, gibt "mplayer“ Videos nur in Originalgröße wieder. Wenn Sie das Video größer ziehen oder das Fenster maximieren, erscheint lediglich ein schwarzer Rand um das Video, vergrößert wird es aber nicht. Die Multimedia-Player-Software "mplayer“ weiß nicht, dass Sie eine Grafikkarte mit Open-GL-Fähigkeiten besitzen. PC-WELT zeigt Ihnen wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Obwohl Sie eine schnelle Grafikkarte besitzen und auch die 3D-Treiber dafür eingerichtet haben, gibt "mplayer“ Videos nur in Originalgröße wieder. Wenn Sie das Video größer ziehen oder das Fenster maximieren, erscheint lediglich ein schwarzer Rand um das Video, vergrößert wird es aber nicht.

Lösung:

Die Multimedia-Player-Software "mplayer“ weiß nicht, dass Sie eine Grafikkarte mit Open-GL-Fähigkeiten besitzen. Das müssen Sie dem Programm erst mitteilen. "mplayer“ handhabt seine Open-GL-Ausgabe auf zwei Arten. Sie müssen ausprobieren, mit welcher es besser funktioniert. Öffnen Sie dazu ein Terminal-Fenster, und geben Sie den Befehl

mplayer -fs -vo gl <Video>

ein, wobei Sie für <Video> eine beliebige Videodatei eintragen.

Sie wird nun im Vollbildmodus (-fs) wiedergegeben. Kommt es jetzt zu Überlagerungen und Flimmern, versuchen Sie das Ganze noch einmal. Setzen Sie jedoch statt gl nun gl2 ein. Besitzen Sie eine Matrox-Karte, kommen auch die Parameter mga oder xmga in Betracht. Merken Sie sich den Schalter, mit dem Sie das beste Ergebnis erzielen.

Die Einstellung können Sie systemweit zur Vorgabe machen. Melden Sie sich als "root“ an. Ändern Sie in einem Editor in der Datei /etc/mplayer/mplayer.conf die Zeile "vo=…“ so ab, dass hinter dem Gleichheitszeichen der von Ihnen ermittelte Parameter steht.

Beachten Sie, dass diese Einstellung bei allen Benutzern ignoriert wird, die bereits im eigenen Konto die Konfiguration von "mplayer“ festgelegt haben. Wenn Sie daher in einem normalen Benutzerkonto nach dem Doppelklick auf eine Videodatei keine verbesserte Wiedergabe feststellen, so öffnen Sie die Datei "~/.mplayer/ gui.conf“ in einem Editor und löschen die Zeile, die mit "vo_driver=“ beginnt. Sie wird beim nächsten Start des Players aus den systemweiten Vorgaben gelesen und neu erstellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
686627