1626088

Aktuelle Linux Trends und Entwicklungen im Netz

08.11.2012 | 13:09 Uhr |

Die hier vorgestellten Internetseiten berichten über interessante Trends und Entwicklungen: Wo steht Linux aktuell? Welche Distribution ist aktuell beliebt? Außerdem finden Sie hier fundierte Infoquellen zum Bash-Terminal und zu Anwendungs-Software.

www.distrowatch.com
Vergrößern www.distrowatch.com

Rangliste der Linux-Distributionen
www.distrowatch.com
Die gemischtsprachige Seite bietet einen Überblick über eine dreistellige Anzahl populärer sowie kaum bekannter Linux-Distributionen. Sie erhalten zu jeder Distribution fundierte Aussagen über die funktionale Prägung, technische Basis und den Umfang der enthaltenen Software-Pakete. Interessant ist ferner auf der Startseite die rechte Spalte „Seitentreffer Rangliste“. Sie zeigt die Verbreitung der Distributionen und den aktuellen Trend. Bei Redaktionsschluss lag Linux Mint auf dem ersten Platz.

www.netmarketshare.com
Vergrößern www.netmarketshare.com

Wo steht Linux?
www.netmarketshare.com
Dieser englischsprachige Marktforschungsservice bietet aufschlussreiche Infos zur weltweiten Verbreitung von Betriebssystemen, Browsern und Suchmaschinen. Den aktuellen Stand von Linux, Windows und Co. erfahren Sie unter dem Punkt „Operating System Share ➞ Desktop“. Aktuell verzeichnet Linux leichtes Wachstum auf nach wie vor niedrigem Niveau. Differenzierte Auswertungen und regionale Filter lässt sich Netmarketshare teuer bezahlen, die wichtigsten Trends erhalten Sie aber kostenlos und ohne Konto.

http://git.kernel.org
Vergrößern http://git.kernel.org

Was macht Linus Torvalds?
http://git.kernel.org
Wenn Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten, sind Sie hier richtig: Auf dieser Seite erhalten Sie spannende Einblicke in die Weiterentwicklung des Linux-Kernels. Die Quellcode- und Versionsverwaltung des Kernels ist wie gehabt in fester Hand von Linus Torvalds. Oft im Stundentakt treffen neue Code-Korrekturen und Fixes ein. An produktiven Tagen sind 20 bis 100 Änderungen keine Seltenheit, Wochenenden scheinen die Linux-Entwickler nicht zu kennen.

http://tldp.org/guides.html
Vergrößern http://tldp.org/guides.html

Englischsprachige Bash-Dokumentationen
http://tldp.org/guides.html
tdlp steht für „The Linux Documentation Project“. Das in die frühen 90er-Jahre zurückreichende Projekt hat akademischen Anspruch und richtet sich überwiegend an Fortgeschrittene und Profis. Es wirkt textlastig und altbacken – und ist zum Teil auch inhaltlich veraltet. Allerdings sind einige der „Guides“ und „HowTos“ nach wie vor unübertroffen: Spitzenbeiträge sind unter anderem der „Bash Guide for Beginner“, der aktualisierte „Advanced Bash-Scripting Guide“ oder das „ Linux Command-Line Tools Summary“.

www.gimpusers.de
Vergrößern www.gimpusers.de

Forum, Tipps und Videos für Gimp-Grafiker
www.gimpusers.de
Egal, ob Anfänger oder Gimp-Profi: Diese deutschsprachige Seite rund um die Bildbearbeitung Gimp lässt keine Frage zu dieser Software unbeantwortet. Gut gemachte Tutorials zeigen anhand von Bildbeispielen, wie sich die Werkzeuge von Gimp produktiv einsetzen lassen. Profis finden Grundlagen zum Gimp-Scripting, Anfänger fundamentale Tastenkombinationen und Einführung in die Oberfläche. Wer dieser Community via Registrierung beitritt, kann an Gewinnspielen teilnehmen und eigene Beiträge beisteuern.

http://de.libreoffice.org
Vergrößern http://de.libreoffice.org

Download der deutschen Handbücher
http://de.libreoffice.org
Libre Office ist ein umfangreiches Office-Paket mit Tausenden Funktionen. Als Linux- wie Windows-Nutzer der Suite können Sie demnächst auf deutschsprachige Handbücher zurückgreifen. Dazu klicken Sie auf der Hauptseite auf den Link „Dokumentation“. Dort finden Sie dann die einzelnen Office-Komponenten, also etwa „Writer Handbuch (Textverarbeitung)“, und sehen, welche Kapitel bereits „deutsch“ vorliegen und dann wahlweise als PDF oder ODT bereitstehen.

http://wiki.videolan.org
Vergrößern http://wiki.videolan.org

Alles zum VLC Media Player
http://wiki.videolan.org
Jeder, der schon mal in die Konfigurationstiefen des VLC
hinabgestiegen ist, weiß um die Komplexität dieses Universal-Players. Für alle Fragen, die unter Linux, Windows oder Mac-OS auftauchen könnten, hat diese englischsprachige Seite kompetente Antworten: Installation, Menü-Angebot, Konfiguration, Startparameter, Netzwerk-Streaming, Stream-Ausgabe und vieles mehr. Script-Code für Batch-Konvertierungen ergänzt den Service. Nutzen Sie in der linken Spalte unter „site navigation“ den Eintrag „Documentation“.

Linux-Desktop nach Maß

0 Kommentare zu diesem Artikel
1626088