687207

Linux: Was belegt wie viel Platz?

Ihre Festplatte wird immer voller, so dass Sie allmählich daran denken, überflüssige Daten zu löschen. Dazu benötigen Sie eine Übersicht, welche Dateien den meisten Platz belegen. Die PC-Welt zeigt, wie Sie diese finden.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Niedrig

Problem:

Ihre Festplatte wird immer voller, so dass Sie allmählich daran denken, überflüssige Daten zu löschen. Dazu benötigen Sie eine Übersicht, welche Dateien den meisten Platz belegen.

Lösung:

Für eine Übersicht, welche Verzeichnisse wie viel Platz auf der Platte beanspruchen, eignet sich als simpelste Lösung das Standard-Tool "du". Sie rufen es in einem Terminalfenster auf. Richtig nützlich ist es jedoch nur, wenn Sie sich durch die verfügbaren Optionen arbeiten und diese anwenden. Sie erhalten sie mit "du - -help". Ohne Parameter zeigt das Tool die Belegung des aktuellen Verzeichnisses sowie aller seiner Unterverzeichnisse in Bytes an, was nicht sehr übersichtlich ist. Mit der Option "-h” veranlassen Sie die automatische Umrechnung in Kilo-, Mega- oder Gigabyte, mit ”-s” blenden Sie die Anzeige der Unterverzeichnisse aus.

Wollen Sie die Größe eines anderen als der aktuellen Verzeichnisses ermitteln, übergeben Sie es als letzten Parameter. Den gesamten Platzverbrauch von "/etc" ohne Anzeige der Unterverzeichnisse ermitteln Sie also mit:

du -sh /etc

Einen grafischen Überblick verschafft :xdiskusage . Obwohl es sich um ein grafisches Tool handelt, rufen Sie es ebenfalls im Terminalfenster auf und übergeben als Parameter das Verzeichnis, von dem Sie sich eine Übersicht anzeigen lassen wollen. Nachdem das Tool etwas gesucht und gerechnet hat, erhalten Sie ein Bild der Platzverwender und -verschwender.

Mit einem Doppelklick auf die einzelnen Unterverzeichnisse verschaffen Sie sich einen gezoomten Überblick über deren Belegung. Mit <Cursor links> kommen Sie zurück ins übergeordnete Verzeichnis. <Esc> beendet das Programm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
687207